Generalversammlung 2019 am 22.03.2019 ohne Neuwahlen

Generalversammlung bei der TuS 1880 Froschhausen

 

Die Generalversammlung des mit über 1.300 Mitgliedern stärksten Ortsvereins fand am Freitag, 22.3.2019 im voll besetzten Saal des Vereinsheims am Waldsportplatz statt.

In seinem Bericht blickte der 1.Vorsitzende Heinz-Josef Sticksel auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurück und rückte dabei vor allem die erfolgreiche Ausrichtung des Mainpokalturniers im Sommer 2018 in den Mittelpunkt.

Positiv zu erwähnen waren u.a. auch der deutlich verbesserte Zustand der Rasenplätze, seit diese in Eigenregie gepflegt werden sowie die Tatsache, dass für das Vereinsheim ein neuer Pächter gefunden wurde, der am 30.3.2019 die Gaststätte offiziell wiedereröffnen wird.

Da in diesem Jahr keine Vorstandswahlen anstanden, war die Ehrung langjähriger Mitglieder sicherlich ein Höhepunkt der Versammlung. Geehrt wurden in diesem Jahr:

Für 25 Jahre:

Laura Sticksel, Andi Marek, Conny und Joanne Blum; Jadi Herburg; Boro Schüler; Claus Machate; Andrea, Tobias und Thomas Wilhelm; Grete Ditzinger. Nicht anwesend: Michael Brinek, Linda Kemmerer, Rosemarie Kimmel, Matthias Leipold , Michael Sonntag,

 

Für 40 Jahre:

Michael Nutt, Martin Rüdell. Nicht anwesend: Eric Gündling, Thorsten Ott.

 

Für 50 Jahre: Wolfgang Happel, Otto Schmitt

.

Für 60 Jahre: Klaus Degen, Oskar Ittermann. Nicht anwesend: Ernst Wohlrab

 

Für 65 Jahre: Nicht anwesend: Johann Flohr

 

Für 70 Jahre: Ferdi Busser. Nicht anwesend: Wolfgang Brinek, Norbert Ott, Walfried Reichenbach, Adam Gündling

 

Seit 75 Jahren ist Wilhelm Ott Mitglied der TuS 1880. Er erinnert sich noch an seinen Sieg mit der 1.Fußballmannschaft der TuS im Regionalfinale 1948/49 gegen die SK Büdingen und weiß zu berichten, dass in der Nachkriegszeit das Derby gegen die Spvgg Weiskirchen regelmäßig verlorenging, weil die Schiedsrichter vom Gegner „mit einem Sack Kartoffeln“ beschenkt worden waren.

 

Nach einem Grußwort des Landtagsvizepräsidenten und Ehrenmitglieds der TuS Frank Lortz MdL folgten die Berichte aus den Abteilungen.

 

Stärkste Abteilung, so berichtete Jörg Bussian, seien seit Langem die Turner, die mit vielfältigen Angeboten alle Altersgruppen „von Pampers bis Senioren“ ansprechen.

 

Die „Alten Herren“ der Fußballabteilung seien sowohl auf dem Spielfeld als auch im geselligen Bereich aktiv, führte Thomas Wilhelm aus.

 

Die musikalische Sparte des Vereins, genannt „Frog n Beatz“, habe im letzten Jahr einige erfolgreiche Auftritte in und außerhalb von Froschhausen gehabt und entwickele sich stetig weiter zu einer „Bigband“, erklärte Norbert Habenstein.

Nächster Auftritt sei am 1.Mai im Rahmen der Maifeier der TuS am Waldsportplatz.

 

Fußball-Jugendleiter Lukas Knedlik berichtete stolz von einer stetigen Aufwärtsentwicklung der Nachwuchsabteilung: In der Rückrunde seien nun alle Jugendmannschaften von der G-Jugend bis zur C-Jugend besetzt und nähmen am Pflichtspielbetrieb teil.

 

Auch die 1.Mannschaft, so führte Knedlik weiter aus, habe zurzeit einen positiven Lauf: Die ersten drei Punktspiele des Jahres in der Kreisliga A wurden allesamt gewonnen, zudem habe es einige wertvolle Winterneuzugänge gegeben.

 

Zum Abschluss der Versammlung verwies der 1.Vorsitzende HJ Sticksel auf kommende Termine und dabei auch schon auf das Jubiläumsfest 140 Jahre TuS Froschhausen vom 26.-28.6.2020.

 

... jetzt online bestellen!

www.kurz-teamsport.de

Counter gratis holen