Samstag, 8.9.2019

 

C-Jugend schlägt Rumpenheim

 

Verdient mit 2:0 (0:0) schlugen unsere C-Junioren am heutigen Samstagmittag die SKG Rumpenheim II.

 

In der Frühphase der Partie hatte die TuS Probleme, ins Spiel zu finden. Der nasse Platz machte es nicht einfacher, Fußball zu spielen. Dennoch aber ließ man hinten nur eine wirkliche Torchance zu. "Alles andere waren harmlose Schüsse aus der zweiten Reihe. Das haben wir gut verteidigt", so Trainer Lukas Knedlik. Selbst hätte man vorne mehrfach in Führung gehen können. Einige gute Flankenläufe von Herburg über rechts und Lüdicke über links sorgten für Gefahr, doch der finale Pass oder Abschluss fehlte. So auch, als Louis Sonnenberg den Passweg zum Torwart zustellte und so plötzlich völlig frei vor eben jenem auftauchte - und an ihm scheiterte. "Wir waren zu hektisch in einigen Situationen, gerade in der ersten Hälfte", so Knedlik. Mit dem torlosen Remis ging es in die Kabinen.
Nach der Pausenansprache zeigten die Froschhäuser sofort, dass sie jetzt voll da sind und unbedingt die drei Punkte an der Lache behalten wollen. Für die schnelle Belohnung sorgte Offensivakteur Louis Sonnenberg, der nach starkem Zuspiel in die Schnittstelle frei vor dem Keeper cool blieb und ins linke Eck einschob (37'). Nun hatte die TuS die Partie fest im Griff. Die Defensive stand bombensicher, die Offensive erspielte sich nun weitere beste Gelegenheiten. Unter anderem hätte Cedric Herburg erhöhen können, als er nach tollem Spielzug freistehend am Keeper scheiterte. Herburg war es dann aber auch, der eine folgenschwere Hereingabe von der rechten Seite brachte. In der Mitte bugsierte wieder Louis Sonnenberg die Kugel etwas glücklich ins Rumpenheimer Netz - 2:0 (52'). Der Gegenspieler war wohl noch entscheidend beteiligt gewesen, doch Sonnenberg wird der Treffer gutgeschrieben - bereits sein drittes Tor im zweiten Saisonspiel.
Durch dieses schien die Begegnung vorentschieden. Die TuS aber musste aufmerksam verteidigen. Coach Knedlik dazu: "Ein 2:0 ist sehr tückisch. Da musst du hellwach bleiben, und das waren wir." Einzig ein Distanzschuss an den Außenpfosten hatten die Gäste zu verbuchen. Ansonsten spielten die Froschhäuser die Führung souverän herunter und hätten durch Mayer kurz vor Schluss sogar noch das dritte Tor erzielen müssen, er scheiterte aber am Innenpfosten.

 

Schlussendlich steht ein absolut verdienter, aber gleichzeitig auch hart erkämpfter Heimerfolg. "Die Mannschaft hat heute alles reingehauen und gerade in der zweiten Halbzeit bewiesen, dass sie es drauf hat. Jeder ist für jeden gelaufen, wir haben um jeden Zentimeter gefightet und auch spielerisch war das stark verbessert zur Vorwoche", so das Resümee des Cheftrainers. Nächsten Samstag hat die C-Jugend der TuS die Chance, die Leistung zu bestätigen. Dann trifft man auswärts auf den KV Mühlheim II.

Team:
Ko. Wenzel - Coban, Kunz, Ka. Wenzel, Hinzer - Mayer, Rausch - Herburg, Lambert, Lüdicke - Sonnenberg (Andreae, Schnöring, Wilhelm)

Samstag, 8.9.2019

 

E2: Auswärtssieg nur knapp verpasst

 

Am Samstagvormittag holten die E2-Junioren der TuS auswärts nach spannenden 50 Minuten einen Zähler. Nach dem 9:2-Auftakterfolg letztes Wochenende endete eine insbesondere in Hälfte zwei kurzweilige Partie mit 5:5 (1:0).

 

Nach einer schwachen ersten Halbzeit der Gäste führte Lämmerspiel mit 1:0.
Dafür hatte es die zweite Halbzeit in sich.
Zunächst konnte der TSV sogar auf erhöhen, doch dann legte Froschhausen in Person von Ivan Keskić los: der Offensivspieler erzielte innerhalb kürzester Zeit den Anschlusstreffer und kurz darauf auch noch den Ausgleich zum 2:2. Und immer noch hatte der Torjäger nicht genug. Er drehte das Spiel im Alleingang komplett, erzielte einen lupenreinen Hattrick - 2:3 für die TuS. Aber wieder kam Lämmerspiel zurück und egalisierte zum 3:3. Doch die E2 der Frösche gab sich nicht auf und spielte weiter auf Sieg. Bennet Spahn sorgte per direktem Freistoß für die erneute TuS-Führung. Jedoch drehten die Gastgeber daraufhin die Partie nochmals komplett auf 5:4. "Da ging uns etwas die Puste aus und wir waren zu unkonzentriert. Das 4:3 hätten wir ins Ziel bringen müssen", ärgerte sich Coach Michael Grimm, der dennoch insgesamt nicht unzufrieden war. Denn in der Schlussphase packte Froschhausen nochmal die zweite Luft aus und markierte in letzter Minute durch Bennet Spahn den späten Ausgleichstreffer - sehr zur Freude der Froschhäuser. Am Ende steht ein verdientes 5:5-Unentschieden in einem aufregenden Spiel.

Montag, 17.6.2019

 

"Es läuft super": Wiederaufbau der Jugend geht weiter

 

"Wir werden uns nicht von unserem Konzept abbringen lassen, wir merken Jahr für Jahr, Monat für Monat, Woche für Woche, Tag für Tag, dass unsere Philosophie genau die richtige ist. Sie kommt bei den meisten Beteiligten - sowohl Spielern, Eltern und auch den Trainern - gut an und wird auch so gelebt. Das ist unser großer Vorteil im Gegensatz zu den Fördervereinen, die sich entwickeln", sagt Jugendleiter Lukas Knedlik selbstbewusst. Der 20-jährige ist von dem Weg, den er und sein Anhang seit 2016 eingeschlagen und seitdem immer deutlicher forciert haben, vollständig überzeugt.

 

Die nächste Spielzeit wird erneut erfreuliche Neuigkeiten mit sich bringen. Erneut wird eine Großfeldmannschaft (C-Jugend) gestellt, und das mit über 20 Akteuren. "Das ist einer kontinuierlichen und beharrlichen Trainer- und Koordinationsarbeit zu verdanken", meint Knedlik, der die C-Junioren als Chefcoach betreut.

 

"Natürlich spielt immer auch Identifikation mit unserem Verein und  unseren Werten als auch eine gewisse herzliche und positive persönliche Verbindung eine Rolle. Das ist Vereinsleben, und auf dieses Zusammengehörigkeitsgefühl sind wir stolz und wir wollen es weiter stärken", so der Jugendleiter.

... jetzt online bestellen!

www.kurz-teamsport.de

Defibrillator bei der TuS

Counter gratis holen