F-Junioren | 22.09.2018

 

Überragend: Auswärts 22:1!

 

Trainer Michael Grimm sprach von einer hintenraus "angezogenen Handbremse" im Spiel der TuS, trotzdem feierte die F-Jugend bei der TuS Zeppelinheim hochverdient und in toller Manier mit 22:1. Schon zur Pause führten die Froschhäuser mit 13:0. Die Treffer markierten der überragende Malik Tifrassi (8), Ivan Keskic (5), Ronni Sakar (4), Lennart Reichenbach (2), Adrian Kopke (2) und Enes Terzic. "Das hatte Testspielcharakter", so Grimm.

D-Junioren | 16.09.2018

 

Verdienter Heimerfolg für D-Jugend

 

Die D-Jugend schoss am gestrigen Sonntag die TuS Zeppelinheim hochverdient mit 6:3 (3:1) nach Hause - und hätte dabei noch deutlich höher gewinnen können.
Die Tore für eine zum Teil defensiv noch zu anfällige TuS erzielten Spielführer und Torjäger Adam Sulejmankhel (12'/26'/42'), Steve Völp (24'), Samuel Irgang (50') und Özgür Capli (54').

 

Team:
Mickel Buddenberg - Silvian Coban, Elias Wilhelm, Leandro Smikalla, Steve Völp - Önder Capli, Adam Sulejmankhel, Özgür Capli - Felix Iskra (Samuel Irgang, Sam Rafiee)

C-Junioren | 15.09.2018

 

Knappe Niederlage in Unterzahl - "Hätten punkten können"

 

Gegen den TSV Dudenhofen unterlagen unsere C-Junioren am Samstag unverdient mit 1:2 (0:1). Entscheidend war der Platzverweis gegen die TuS.

Von Beginn an hatten die Hausherren mehr vom Spiel und setzten immer wieder offensiv Akzente. Ein wunderbar direkt verwandelter Freistoß sorgte für die überraschende Führung für Dudenhofen (8'). Mehrere Chancen wurden anschließend auf beiden Seiten ausgelassen. Zu allem Überfluss wurde nach der Pause Froschhausens Tim Hartig mit Rot vom Platz gestellt. "Er wurde beleidigt und hat sich da eben zu leicht provozieren lassen und zurückbeleidigt. Das hat der Schiedsrichter gehört, blöd gelaufen", so TuS-Coach Knedlik. So musste man fast eine halbe Stunde lang mit 10 gegen 11 agieren. "Dafür haben wir es stark gemacht und hätten selbst so am Ende punkten können", so Knedlik. Das 0:2 fiel "zu einfach" (48'), der Anschluss durch Torjäger Ata Musa kam dann zu spät (67').
Eine ordentliche Leistung, die wieder nicht belohnt wird. "Wir machen unbeeindruckt weiter. Es werden auch die Punkte sehr bald folgen auf die guten Leistungen", gibt der Trainer die Marschroute vor.

 

Team:
Konrad Wenzel - Baran Dag, Tim Hartig, Marlon Schnöring, Melvin Rausch - Vincent Harnisch, Kasimir Wenzel - Leo Lüdicke, Basel Ismael, Marc Lambert - Mani Rafiee (Ata Musa)

E-Junioren | 15.09.2018

 

E-Jugend unterliegt Ligaprimus

 

Gegen die SKG Rumpenheim III verlor unsere E-Jugend heute verdient mit 1:8 (0:6). Eine bessere zweite Hälfte reichte nicht mehr für Punkte. Das TuS-Tor erzielte Linus Spahn (47').

D-Junioren | 09.09.2018

 

Sulejmankhel führt TuS zum souveränen Auswärtssieg

 

Mit 3:0 (2:0) besiegte unsere D-Jugend den FC Teutonia Hausen hochverdient und ungefährdet. Dabei traf Kapitän Adam Sulejmankhel doppelt und führte seine Farben so zum Dreier. Das 0:3 markierte Finn Hubert.

 

Team:

Mickel Buddenberg - Silvian Coban, Elias Wilhelm, Leandro Smikalla, Steve Völp - Önder Capli, Adam Sulejmankhel, Özgür Capli - Marcel Andreae (Finn Hubert, Felix Iskra, Samuel Irgang)

F-Junioren | 08.09.2018

 

Überragender Auftakt für F-Junioren

 

Die F-Jugend der TuS Froschhausen gewinnt Auftakt in die Fairplay-Runde mit 10:3 beim FC Kickers Obertshausen.


Nach dem 1:0 für die Gastgeber drehte die TuS auf. Der Ausgleich erfolgte durch Bennet Spahn, anschließend waren die Kids der Froschhäuser nicht mehr zu halten. Zur Halbzeit stand es 6:1 für die TuS.
In der zweiten Halbzeit ging das Toreschießen munter weiter. "Die Jungs waren nicht zu stoppen und wurden mit weiteren Tor...en belohnt", so Trainer Michael Grimm. Die Torschützen waren Bennet Spahn (4)
Roni Sakar und Malik Tifrassi (je 3).
Torwart Lukas Grimm hat mit einer starken Leistung weitere Gegentreffer verhindern können. Somit steht schlussendlich ein mehr als verdienter 10:3-Auswärtssieg.

C-Junioren | 08.09.2018

 

Großer Kampfgeist reicht nicht

 

Die C-Junioren unterlagen am gestrigen Samstag auswärts dem JFV Dreieichenhain-Götzenhain II verdient mit 4:10 (2:4). Nach mehreren kurzfristigen Ausfällen mussten die Gäste ohne Auswechselspieler antreten. "Dafür haben wir es super gemacht. Am Ende ist das Resultat viel zu hoch, viel besser war der Gegner nämlich nicht, einfach körperlich überlegen", so Trainer Lukas Knedlik.
Für die TuS traf in Hälfte eins Torjäger Ata Musa doppelt in überragender Manier zum 1:2 und 2:3-Anschluss (15'/21'). Auch zur Pause - man lag mit 2:4 hinten - hatte die TuS noch alle Chancen auf Punktgewinn. Nach dem Wechsel schwand die Kraft nach und nach, sodass der Gegner bei dem ein oder anderen Konter zu leichtes Spiel hatte. So erhöhten sie nach dem zwischenzeitlich Eigentor zum 3:5 aus Sicht der Froschhäuser (38') auf 10:3. Ergebniskosmetik betrieb Kapitän Basel Ismael kurz vor Schluss mit einem verwandelten indirekten Freistoß aus drei Metern Torentfernung (68').

 

Team:
Konrad Wenzel - Baran Dag, Tim Hartig, Marlon Schnöring, Melvin Rausch - Malte Lutz, Kasimir Wenzel - Leo Lüdicke, Basel Ismael, Marc Lambert - Ata Musa

D-Junioren | 07.09.2018

 

D-Junioren nutzen Chancen nicht

 

Von "zwei verlorenen Punkten" sprach Trainer Johannes Wißmann nach der Partie der D-Jugend in Egelsbach. Am Ende stand durch Tore von Adam Sulejmankhel, Samuel Irgang und Marcel Andreae ein 3:3-Remis. Doch die TuS war klar die bessere Mannschaft und hätte deutlich mehr Tore erzielen müssen. "Und auch hinten haben wir zu viele einfache Fehler gemacht, es gibt noch viel zu tun", so Wißmann.

 

Team:
Mickel Buddenberg - Silvian Coban, Elias Wilhelm, Leandro Smikalla, Steve Völp - Önder Capli - Özgür Capli, Adam Sulejmankhel, Marcel Andreae (Finn Hubert, Samuel Irgang, Felix Iskra)

D-Junioren | 02.09.2018

 

D-Jugend unglücklich geschlagen

 

Die TuS unterlag Langen mit 3:5 (2:2).
Man begann gut, ließ nichts zu und ging durch Özgür Capli und Finn Hubert in Führung. Jeweils legte Kapitän Adam Sulejmankhel mustergültig auf. Doch in der Folge wurden Positionen nicht konsequent genug gehalten - der Gast drehte das Spiel komplett. Caplis Treffer zum 3:5 am Ende war somit nur noch Ergebnisverschönerung.
"Es war schade dass wir verloren haben. Wir haben super begonnen, zwischendurch war es aber zu wild", so Trainer Wißmann.

C-Junioren | 01.09.2018

 

C-Junioren "nicht am Leistungslimit"

 

Im ersten Ligaspiel haben die C-Junioren am Samstagnachmittag etwas hoch, aber nicht unverdient mit 1:5 (0:2) das Derby in Zellhausen verloren.

 

Nachdem man im Testspiel vor zwei Wochen den JFV III nach Belieben dominiert hatte (4:2), kam man nun "überhaupt nicht an das Leistungslimit" (Trainer Knedlik).

So hätte man zwar kurz vor der Pause durch Harnisch den Anschluss markieren können, doch der Ball klatschte gegen den Pfosten (35'). Der Ausfall von Torhüter Konrad Wenzel und somit der Ausfall von Torjäger Ata Musa, der im Tor einsprang, wiegten zu schwer. Am Ende fiel das Ergebnis dennoch deutlich zu hoch aus. Spielführer Basel Ismael erzielte das zwischenzeitliche 1:4 (66') nach Eckball von Kasimir Wenzel.
"Es ist sehr schade, weil wir gesehen haben, dass wir den Gegner schlagen können. Es hat in allen Bereichen etwas gefehlt, um das Spiel gewinnen zu können. Und dann kam auch noch das Pech dazu. Aber der Blick muss nach vorne gehen, am Samstag steht schon das nächste Spiel an", so Coach Lukas Knedlik.

 

Team:

Ata Musa - Baran Dag, Tim Hartig, Marlon Schnöring, Maurice Hinzer - Malte Lutz, Melvin Rausch - Mani Rafiee, Kasimir Wenzel, Marc Lambert - Basel Ismael (Vincent Harnisch, Elias Wilhelm)

TuS-Sommercamp ein voller Erfolg

 

13 Jugendspieler unserer TuS nahmen von 30.07. bis zum 03.08. am Sommercamp der TuS-Jugend teil. Die Spieler sind allesamt aus der C- und D-Jugend, die beiden Jugendleiter und -trainer Moritz Düll und Lukas Knedlik leiteten das Camp über die fünf heißen Tage.

Über die Tage hinweg wurden viele tolle Spielformen, Übungsformen und besondere kreative Spielchen durchgeführt und so der Spaßfaktor auf einem sehr hohen Level gehalten. So sorgten unter anderem Fußball-Tennis, Fußball-Memory und Fußball-Biathlon für gute Laune - trotz der extrem heißen Temperaturen in dieser Woche. Zum Teil wurde sich in der Mittagspause erfrischt mit Wasserschläuchen und dergleichen, das Mittagessen lieferte der ortsansässige Schinderhannes an den Sportplatz. "Alles hat super funktioniert und wir hatten alle großen Spaß an dem Camp", so Knedlik. Gewissermaßen der Höhepunkt der Woche war sicherlich der Ausflug nach Karben an dem Donnerstag zum Fußballgolfen. 18 Bahnen mit gigantischen Spaßfaktor.

Die Trainer der TuS-Jugendabteilung: Johannes Wißmann, Johannes Poppe, Moritz Düll, Christina Grimm, Lukas Knedlik, Mario Schulz, Michael Grimm.

Konzept Nachwuchs stärken:

Wiederaufbau in vollem Gange

 

Was wäre die TuS Froschhausen ohne ihre Fußballabteilung. Sicher nicht mehr der große Ortsverein, der er ist. Um dies zu erhalten, ist es notwendig, den Nachwuchs zu stärken. Das ist genau das Konzept von Lukas Knedlik, seit Juni 2016 Jugendleiter bei der TuS. "Wir müssen wieder umdenken, weg von diesen Ideen, Spielgemeinschaften oder Fördervereine zu bilden und zu denken, dass damit alle Probleme und Scherereien vom Tisch wären", sagt der 19-jährige, dem die Fußballabteilung sehr am Herzen liegt. So müsse "viel Kraft, Einsatz und Wille" in die gesamte Jugendarbeit gesteckt werden. Nicht nur die Junioren an sich machten einen Fußballverein aus, sondern sie seien zudem immer ein Aushängeschild und der Unterbau der Herrenmannschaften. "Wir haben ja nur noch eine aktuell, das sagt sehr viel über die Situation aus. Und das ist nicht nur ein Problem von uns, viele Vereine kleinerer Orte haben sogar Schwierigkeiten, überhaupt eine Seniorenmannschaft zu stellen", so der Jugendleiter, der neben dieser Tätigkeit auch als Trainer sowie Spielausschuss der 1.Mannschaft ehrenamtlich arbeitet. Daher kennt er die Strukturen und Zusammenhänge zwischen Jugend- und Seniorenbereich - und dass "von der Jugendarbeit sehr wahrscheinlich die Zukunft der gesamten Fußballabteilung" abhängt. Somit ist es eine wichtige Aufgabe, die die TuS-Jugendtrainer und alle Beteiligten erfüllen müssen. Knedlik lässt nichts unversucht, zusammen mit seinem neuen Stellvertreteter Moritz Düll die Jugend wieder aufzubauen. "Wir sind viel beschäftigt, das fordert viel Zeit und Durchhaltevermögen." Wichtig sei die Kunst, den Spagat in der Kommunikation zwischen Trainern, Spielern, Eltern und Verein zu schaffen - sodass am Ende alle zufrieden sind. Ziel soll es sein, weiterhin immer wieder die jungen Jugenden mit kleinen Kickern hochzuziehen, soweit es irgend geht. "Wir wollen in den nächsten Jahren auch wieder möglichst durchgehend Teams im A- bis C-Jugendbereich stellen, sodass wir alle Altersklassen besetzt hätten. Wenn das klappt, wäre ich total stolz und das wäre nach der zwischenzeitlichen Phase mit nur zwei Jugenden eine sensationelle Sache", sagt Knedlik. In der kommenden Spielsaison wird erstmals seit 2006 eine eigene C-Jugend an den Start gehen. D-, E- und F-Junioren werden ebenso im Spielbetrieb dabei sein, G-Junioren als Trainingsgruppe. Knedlik: "Der Weg, den wir gehen wollen, ist sicher nicht leicht, aber wir sind überzeugt, dass es der richtige ist, und dazu brauchen wir von allen Seiten die größtmögliche Unterstützung, die wir kriegen können."

Stand: 23.06.2018

... jetzt online bestellen!

www.kurz-teamsport.de

Counter gratis holen