2016/17: FSJler Lukas Knedlik als Allrounder

 

Seit 1.September 2016 ist Lukas Knedlik Freiwilligendienstleistender für die TuS Froschhausen. Im Jugendfußball ist der 18-jährige sozusagen in der aktuellen Spielsaison die Allzweckwaffe.

 

Zunächst löste er bereits etwas früher, im Juni vergangenen Jahres, Ralf Beck als Jugendleiter ab. Des Weiteren ist Knedlik in diesem Jahr Cheftrainer zweier Jugendteams der TuS. Er steht sowohl bei den D- als auch den E-Junioren an der Seitenlinie. Hierbei sind die Erfolge noch recht übersichtlich 2016/17, jedoch sieht Knedik klare Fortschritte. "Erstmal sind wir breitensportlich ausgerichtet, das bedeutet, Erfolg ist eher zweitrangig. Aber trotzdem wollen wir natürlich die Spieler und Teams entwickeln, was auch in der laufenden Saison gut funktioniert. Ich sehe bei meinen Jungs - und Mädels - deutliche Verbesserungen von Woche zu Woche. Punkte holen wir inzwischen auch mit der E-Jugend, und die D-Junioren werden auch noch einige Zähler machen in der Rückserie", so der FSJler der TuS 1880.

Ferner übrigens ist eine weitere Tätigkeit Knedliks einmal wöchentlich die Leitung der Fußball-AGs am  Franziskanergymnasium Kreuzburg in Großkrotzenburg sowie an der Alfred-Delp-Schule in Froschhausen. Hier betreut er auch nachmittags die Betreuungskinder.

"Mir macht das insgesamt sehr viel Spaß. Fußball ist ein wichtiger Teil meines Lebens, und deshalb macht mir die Arbeit eine Menge Freude. Ich bin seit knapp vier Jahren schon Jugendfußballtrainer und habe es immer ehrenamtlich nebenher gemacht. Ich habe bis heute Spaß daran und kann mir auch vorstellen, über dieses Freiwillige Soziale Jahr hinaus den Job des Jugendleiters sowie -trainers weiterzumachen. Ich fühle mich bei der TuS und generell in diesem Bereich total wohl", sagt der Abiturient, der nach dem FSJ, welches Ende August zu Ende geht, ein Studium anstrebt.

Knedlik sei hochzufrieden mit dem gesamten Ablauf und dem Drumherum in diesem Jahr. "Ich habe einige Zeit auch für mich, und trotzdem mache ich was und sitze nicht nur blöd rum. Mal hat man natürlich viel auf einmal zu tun, manchmal sehr wenig. Aber insgesamt passt das eigentlich perfekt."

 

Wir wünschen ihm alles Gute und hoffen, dass er uns als Verein auch weiterhin erhalten bleibt!

... jetzt online bestellen!

www.kurz-teamsport.de

Counter gratis holen