TURN 10 am 05.04.2014

 

So funktioniert Turn10:

l

Turn10® ist ein großartiges Programm mit erstklassig gestalteten und durchdachten Unterlagen. Das System ist sehr einfach, je nach Können turnt man individuelle Übungen.

l

Du kannst dein eigenes Leistungsabzeichen (Gold, Silber oder Bronze) im Gerätturnen erreichen oder bei Wettkämpfen teilnehmen.

l

Du wählst je nach deinem Können die Elemente aus, die du turnen möchtest.

l

Turn10® gibt es in der Schule an den folgenden Geräten: Boden, Reck, Sprung, weiters Balken für Schülerinnen und Barren für Schüler (in den Vereinen wird zudem noch am Minitramp gesprungen).

l

Am Gerät Sprung werden in der Schule zehn unterschiedliche Übungen angeboten. Du musst dich für einen Sprung entscheiden, den du sicher kannst und diesen zwei Mal im Wettkampf zeigen. Kannst du den Sprung über den langen Kasten, zählt er zwei Punkte mehr.

l

Auch an den anderen Geräten ist es ganz einfach: Aus den 10 möglichen Elementen suchst du dir die aus, die du sehr gut (lernen) kannst und daher im Wettkampf zeigen willst. Die Reihenfolge, in denen du die Elemente turnst, ist dir freigestellt und völlig egal!

Wenn es zur Übung passt, darfst Du beliebige Verbindungselemente in Deine Übung einbauen.

l

Für jedes Element, das du zeigst, erhältst du 1 Grundpunkt (A-Note). Je mehr Elemente du kannst, desto besser ist also der Grundwert der addierten Grundpunkte.

l

Das Kampfgericht vergibt außerdem Zusatzpunkte (B-Note) für jede Übung und an allen Geräten. Es gibt maximal 10 Zusatzpunkte unterteilt in

Technik (4 Punkte),

Haltung (4 Punkte)und

Dynamik, Übungsfluss, Gesamteindruck (2 Punkte).

l

Die Endnote pro Gerät ergibt sich aus den Grundpunkten (maximal 10) und den Zusatzpunkten (maximal 10). Pro Übung beträgt die Höchstnote somit 20 Punkte.

l

Wer schön und mit wenig Risiko turnt, hat einen Vorteil!

Counter gratis holen