Unglückliche Niederlage nach 2:0-Führung – „Wurden gnadenlos bestraft“

____________________________________________

Samstag, 28.11.2015

-----------------------------------------------------------------------------------

TSV Heusenstamm II – TuS Froschhausen   5:2 (1:2)

 

Erneuter Rückschlag für die E-Jugend der TuS: Nach dem Sieg letzte Woche gegen Langen unterlag man nun unglücklich mit 2:5 (2:1) beim TSV Heusenstamm II.

Zuerst jedoch sah es ganz anders aus. In Hälfte eins spielte die TuS taktisch extrem clever. Nach gut neun Minuten war es Kasimir Wenzel, der die TuS mit einem Traumtor in Führung brachte (10.).

Einen weiteren schnellen Konter vollendete dann Torjäger Pius Mayer zum 2:0 für die Gäste (19.).

Der TSV jedoch kam kurz darauf seinerseits zum Anschlusstreffer (22.). Mit dem knappen Vorsprung ging es in die Pause.

Im Anschluss daran fing sich die TuS einen weiteren Gegentreffer, bei dem der ansonsten überragende Torhüter Wenzel unglücklich aussah – 2:2 (28.).

Daraufhin hatte die TuS in Person von Kasimir Wenzel die große Chance, erneut in Führung zu gehen, als er mit einem Freistoß aus großer Distanz am Pfosten scheiterte.

Den wichtigen Treffer zum 3:2 machte dann hingegen der TSV (38.). Nun versuchte die TuS nochmals alles, jedoch machte Heusenstamm mit dem 4:2 (44.) und direkt darauf mit dem 5:2 (45.) endgültig alles klar.

„Wir haben das in Hälfte eins sehr intelligent gemacht und verdient geführt. Nach der Pause aber haben wir dem Gegner zu viel Raum gegeben, was gnadenlos bestraft wurde. Trotzdem wäre ein Punktgewinn verdient gewesen“, so TuS-Coach Lukas Knedlik.

 

Mannschaft: Konrad Wenzel, Luka Keskic, Kasimir Wenzel (1), Cedric Herburg, Marc Lambert, Nils Hubert, Pius Mayer (1), Vincent Harnisch, Marlon Schnöring und Samuel Irgang.

Counter gratis holen