Aktuelle News rund um        unsere Fußballjugend

Jubel nach dem entscheidenden Tor im Derby: Die D-Junioren der TuS klatschen sich ab.

D- und E-Jugend: Ordentliches Turnier in Seligenstadt

Beim Sommerturnier der Sportfreunde Seligenstadt war zwar für unsere D- und E-Junioren jeweils nach der Vorrunde Schluss, doch beide Teams verkauften sich nichtsdestotrotz ordentlich.

Die E-Junioren unterlagen mit 0:4 und zweimal 0:1 und war damit bereits aus dem Turnier. Trotzdem gelang zum Abschluss dank eines Doppelpacks von Finn Hubert ein überzeugender 2:1-Sieg über die SpVgg Hainstadt.

Bei der D-Jugend ging es unglücklich los, man unterlag Erlensee knapp mit 0:1. Gegen starke Rodgauer folgte eine 0:3-Pleite, doch auch hier gelang zum Ende ein versöhnlicher Abschluss für die TuS-Jungs: Durch den Treffer von Basel Ismael holte man den Derbysieg gegen die Sportfreunde Seligenstadt.

E-Junioren verkaufen sich sehr gut

 

Beim Pfingst-Cup 2017 bei der SpVgg Seligenstadt verkaufte sich die E-Jugend unserer Turn- und Sportgemeinde 1880 Froschhausen sehr gut und holte am Ende einen starken sechsten Platz (bei 15 Teilnehmern).
Nach einer klasse Vorrunde mit drei Siegen aus den vier Gruppenspielen schied man im Viertelfinale gegen die E2-Jugend der Sportfreunde Seligenstadt aus.
Kapitän Luka Keskić gelang im Übrigen gegen Krotzenburg beim 4:0 ein unglaub...liches Traumtor, als er volley fast von der Mittellinie abzog und der Ball nach Aufsetzer genau im Winkel einschlug.

 

Hier der Turnierverlauf unserer Jungs im Überblick:

 

Gruppenphase (Gr.3):

 

JSG Seligenstadt/Zell./Welz. II - TuS 0:1
0-1 Hubert, F. (7')

Germania Klein-Krotzenburg II - TuS 0:4
0-1 Keskić, L. (6'), 0-2 Keskić, L. (8'), 0-3 Keskić, L. (9'), 0-4 Keskić, L. (11')

TSV Dudenhofen II - TuS 1:0
1-0 Coban, S. (11'/Eigentor)

TuS - Sportfreunde Seligenstadt III 1:0
1-0 Hubert, F. (12')

 

Viertelfinale:


Sportfreunde Seligenstadt II - TuS 4:1
1-0 (1'), 2-0 (4'), 2-1 Herburg, C. (7'), 3-1 (9'), 4-1 (10')

_____________________

Team:
Samuel Irgang; Dragoş Bogdan, Marcel Andreae, Silvian Coban, Luka Keskić, Mani Rafiee, Cedric Herburg, Finn Hubert, Felix Iskra.

 

Unter die Räder gekommen gegen viel größere und ältere Gegner – D-Jugend mit Abschlussniederlage

_________________________________________________

FC Kickers Obertshausen II – TuS Froschhausen   10:1 (5:0)

Im letzten Spiel der Saison unterlag die TuS-D-Jugend deutlich mit 1:10 (0:5).

Gegen teils körperlich extrem überlegene Gegner hatte die TuS nicht allzu viel entgegenzusetzen. Gerade in Hälfte zwei aber versuchte man nochmal, nach vorne zu spielen und kam so zu vielen guten Möglichkeiten. Vincent Harnisch erzielte mit dem 1:8 den Ehrentreffer (50‘),  Mayer traf zudem den Querbalken und Keskic den Pfosten.

Am Ende der Runde steht die TuS immerhin auf dem zehnten Tabellenplatz und lässt zwei Teams hinter sich. „Das war keine einfache Saison, die aber trotz allem im Endeffekt ziemlich zufriedenstellend für uns verlaufen ist, nicht nur für die D-Junioren im Speziellen, auch generell“, so TuS-Jugendleiter Lukas Knedlik.

 

TuS: Ko. Wenzel – Keskic, Herburg, Ka. Wenzel, Schnöring, Mayer – Ismael, Hubert – Lutz (Harnisch)

 

Jubelnder Cedric Herburg nach dem 1:4 - der Offensivspieler ist mit 38 Toren Torschützenkönig.

Kantersieg zum Saisonabschluss für E-Junioren

______________________________________________________

Samstag, 27.05.2017

______________________________________________________________________

 

FC Kickers Obertshausen IV – TuS Froschhausen   1:4 (0:1)

 

Mit einem souveränen 4:1-Auswärtssieg bei den Kick. Obertshausen IV beendet die E-Jugend der TuS die Saison 2016/2017.

Dabei hätte man gegen ein tapfer kämpfendes Tabellenschlusslicht in Hälfte eins bereits deutlich führen können, traf aber unter anderem zweimal die Latte. Die Führung erzielte man trotzdem: Luis Heinlein traf nach überragender Vorarbeit von Finn Hubert (13'). ...
Nach der Pause war man defensiv weiterhin etwas zu nachlässig. So bekam man den Ausgleich (32'). Doch postwendend war es Torjäger Cedric Herburg, der nach tollem Spielzug die erneute Führung erzielte (33'). Das 3:1 besorgte Kapitän Luka Keskić (39'), den Endstand stellte Cedric Herburg mit seinem 38.Saisontor her (42'). Damit ist Herburg übrigens mit Abstand Torschützenkönig der Kreisklasse Offenbach Gr.7.
Die TuS-E-Jugend beendet die Spielzeit auf einem ordentlichen sechsten Platz. "Wir haben uns mit einem Sieg verabschiedet und können insgesamt am Ende durchaus zufrieden sein mit unserer Saison", sagte Trainer Lukas Knedlik.

 

Team: Samuel Irgang - Dragoş Bogdan, Marcel Andreae - Luka Keskić - Luis Heinlein, Finn Hubert - Mani Rafiee (Elias Wilhelm, Cedric Herburg, Leandro Smikalla, Silvian Coban)

 

D-Junioren unglücklich geschlagen

_______________________________________________
Sonntag, 21.05.2017

_____________________________________________________________

 

TuS Froschhausen – JSG Hausen II   3:5 (1:2)

 

Mit 3:5 (1:2) unterlag unsere D-Jugend heute der JSG Hausen II. Dabei hätte man mindestens einen Punkt verdient gehabt.

Zu Beginn war die TuS oft zu passiv und naiv, sodass sich mehrere beste Chancen für Hausen ergaben. Eine davon nutzten sie zur Führung (14'). Mit einer der ersten guten Gelegenheiten war es Basel Ismael, der nach toller Einzelleistung zum Ausgleich traf (25'). Noch vor der Pause kassierte man jedoch den erneuten Rückstand (29'). Nach der Pause wurde die TuS stärker, fing sich aber das 1:3 (35'). Nach Ecke verkürzte Torjäger Ismael zum 2:3 (42'), doch das 2:4 und schließlich sogar das 2:5 zerstörten alle Hoffnungen bei der TuS (49'/56'). Cedric Herburg erzielte mit einem Traumtor nochmals ein Tor, als er den Ball nach Eckstoß unter die Latte hämmerte (59'), zu mehr als zu diesem 3:5 sollte es jedoch nicht reichen.
"Wir haben zu einfach die Gegentreffer bekommen. Der Gegner hat nur Kick-and-Rush gespielt, wir waren spielerisch klar besser und hätten Punkte verdient gehabt. Trotzdem ist uns der zehnte Platz nicht mehr zu nehmen, das ist nach so einer schwierigen Saison nicht so schlecht, immerhin haben wir zwei Teams in einer guten Liga hinter uns gelassen - und das als sehr junge und unerfahrene Mannschaft. Nächste Woche in Obertshausen wollen wir nochmal alles reinlegen und uns ordentlich aus der Saison verabschieden", so das Fazit von Trainer Knedlik.

 

Team:  Konrad Wenzel - Vincent Harnisch, Luka Keskić, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Pius Mayer - Malte Lutz, Cedric Herburg - Basel Ismael (Marc Lambert)

 

Achterbahnfahrt der Gefühle für E-Junioren

__________________________________________________

Samstag, 20.05.2017

_________________________________________________________________

 

TuS Froschhausen – JFV Dreieichenhain-Götzenhain III   5:5 (2:2)

 

Beim 5:5 (2:2)-Unentschieden heute gegen den JFV Dreieichenhain-Götzenhain III zeigte unsere E-Jugend zwei Gesichter in regem Wechsel.

Cedric Herburg gelang die frühe Führung (6'). Der Ausgleich (14') wurde gefolgt vom 1:2 (22'). Herburg antwortete sofort und traf zum 2:2 (23'). Mit dem verdienten Remis ging es in die Pause.
Kurz nach Wiederanpfiff war es wiederum Herburg, der mit seinem 35.Saisontor die TuS zum zweiten Mal in Führung schoss (27'). Per Foulelfmeter hätte Herburg nachlegen können, hämmerte den Ball jedoch an die Unterlatte (33'). So blieben die Gäste im Spiel und bedankten sich mit dem 3:3 per tollem Fallrückzieher (36'). Zu allem Überfluss ging der JFV dann sogar in Führung (40'). Erneut erzielte Cedric Herburg prompt den Ausgleich (41'). Die Endphase war dann nochmal hochturbulent. Ismael brachte die Hausherren in Front (48') - das Spiel war zum vierten Mal gedreht. Doch unglücklich per abgefälschtem Schuss gelang den Gästen nochmals der Ausgleich (50').
"Das war ein spannendes Spiel, hat Spaß gemacht zuzuschauen. Jedoch müssen wir einfach konsequenter verteidigen, dann gewinnen wir solche Spiele auch“, sagte der Froschhäuser Coach Lukas Knedlik.

 

Derby: F-Jugend unterliegt Weiskirchen

________________________________________________

Samstag, 20.05.2017

_______________________________________________________________

 

JSG Weiskirchen – TuS Froschhausen   7:2 (1:0)

 

Beim Derby in Weiskirchen unterlag unsere F-Jugend mit 2:7 (0:1).

In einem weitgehend ausgeglichenen Spiel war unser Team durchaus gut drin und hatte einige Möglichkeiten. Trotzdem ging es mit einem knappen 0:1-Rückstand in die Kabinen. Nach der Pause sorgte Niklas Wilz für den Ausgleich, doch dann kam die JSG zur erneuten Führung. Schlag auf Schlag ging es nun und plötzlich lag die TuS deutlich mit 1:7 zurück. Kurz vor Schluss konnte Max Gr...imm lediglich noch Ergebniskosmetik betreiben.
"Wir haben eigentlich wie so oft schön gespielt, haben aber wieder zu viele Chancen ausgelassen und einfache Fehler gemacht", so TuS-Trainerin Christina Grimm.

 

D-Jugend verliert "zu hoch"

_________________________________________________

Sonntag, 14.05.2017

______________________________________________________________

 

SpVgg 03 Neu-Isenburg III – TuS Froschhausen   8:1 (4:0)

 

Mit 1:8 (0:4) unterlagen unsere D-Junioren am Sonntag bei der SpVgg Neu-Isenburg III.

Insgesamt verdient, jedoch laut Trainer Knedlik deutlich zu hoch. "So schlecht wie das Ergebnis es aussagt waren wir nicht. Vor allem in der zweiten Hälfte war es völlig okay, zudem hat der Gegner drei Abseitstore erzielt und uns wurde eins fälschlicherweise aberkannt. Blöd gelaufen, nächste Woche holen wir uns den Dreier", so der Coach. Das Tor für TuS erzielte Goalgetter Basel Ismael.

 

Team: Konrad Wenzel - Vincent Harnisch, Luka Keskić, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Marc Lambert - Jil Frommknecht, Nils Hubert - Basel Ismael (Malte Lutz)

 

Später Treffer bringt Auswärtspunkt

_________________________________________________

Samstag, 13.05.2017

______________________________________________________________

 

TSV Lämmerspiel III – TuS Froschhausen   1:1 (1:0)

 

Ein 1:1 (0:1)-Unentschieden holte unsere E-Jugend heute beim TSV Lämmerspiel III - mit einem Tor kurz vor Schluss.

Gegen den Tabellen-Dritten startete man etwas unkonzentriert ins Spiel und hatte in der ersten Hälfte nicht viel zu melden. Trotzdem gab es nicht besonders viele große Chancen für den TSV, stattdessen hatte man selbst zwei Hochkaräter. Aber die Führung gelang dennoch den Lämmerspielern kurz vor der Pause per Distanzschuss (22'). Kurz darauf hatte die TuS Glück, als Torwart Wilhelm einen Schuss klasse an die Latte lenkte.
Nach dem Seitenwechsel war die TuS aktiver und konzentrierter. Man ließ nun nur noch ganz wenig zu und hatte mehr eigene Offensivaktionen. Nach einigen Chancen - unter anderem einem Pfostenschuss von Keskić nach tollem Zusammenspiel mit Herburg - war es schließlich Luis Heinlein, der den Ausgleich für die TuS erzielte (45'). Das Remis brachte man über die Zeit. "Ich bin sehr zufrieden am Ende, bei allem, was wir auch falsch gemacht haben, war das schlussendlich ordentlich und der Punkt ist gar nicht mal so unverdient, weil wir sehr gut gearbeitet haben", so TuS-Trainer Lukas Knedlik.

 

Mannschaft: Elias Wilhelm - Marcel Andreae, Silvian Coban, Dragoş Bogdan - Luka Keskić - Finn Hubert, Cedric Herburg (Luis Heinlein, Rawan Ismael)

 

F-Jugend: Niederlage trotz toller Moral

_________________________________________________

Samstag, 13.05.2017

______________________________________________________________

 

TuS Froschhausen – SSG Langen   3:6 (0:5)

 

Eine starke Leistung zeigte die F-Jugend der TuS beim 3:6 (0:5) gegen die SSG Langen. Besonders in der zweiten Hälfte, nachdem man zur Pause deutlich zurücklag, gab man nochmal alles und kam so durch Sam Rafiee und Linus Spahn zum 1:5 und 2:5. Matthis Delventhal sorgte für den 3:6-Endstand, sodass die Froschhäuser die zweite Hälfte mit 3:1 für sich entscheiden konnten. „Wir sind total stolz auf die Mannschaft“, so Trainerin Christina Grimm.

 

Team:  Marlon Laucht – Matthias Delventhal, Joel Hassels, Tim Maurice – Max Grimm, Linus Spahn – Sam Rafiee (Lya Geiger, Miraz Sakar, Linus Spahn, Niklas Wilz)

 

Jubel bei der TuS nach dem 3:0 durch Pius Mayer.

D-Jugend mit starker Leistung zum Heimsieg

____________________________________________________________

Sonntag, 07.05.2017

______________________________________________________________________________

 

TuS Froschhausen – KV Mühlheim III   4:1 (3:1)

Unsere D-Junioren haben gestern ihr Heimspiel gegen den KV Mühlheim III hochverdient mit 4:1 (3:1) für sich entschieden.

Bereits der Start der Partie war vielversprechend. Die TuS war von Beginn an hellwach und die agilere Mannschaft. Belohnt wurde man, als sich Cedric Herburg nach Flanke von links durch Mayer in der Mitte gegen den Torwart durchsetzte und schließlich zur Führung traf (8'). Nur kurze Zeit später erhöhte die TuS: Ismael schoss eigentlich ziemlich harmlos, dem Keeper der Gäste missglückte seine Fußabwehr völlig und so stand es plötzlich 2:0 für Froschhausen (11').
Die TuS zeigte weiter tollen Offensivfußball. Das 3:0 war die logische Folge: einen starken Eckball von Kasimir Wenzel köpfte Torjäger Pius Mayer perfekt ins lange Eck (18'). Man hätte weitere Tore erzielen können, doch noch vor der Pause gelang dem KV stattdessen das 3:1 per Seitfallzieher nach schwacher Aktion der TuS (28').
Auch in Hälfte zwei waren die TuS-Jungs die bessere Mannschaft, versäumte es aber, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Bis zur Schlussminute dauerte es, ehe Basel Ismael nach Pfostenschuss von Mayer abstaubte und so mit seinem 13.Saisontreffer den 4:1-Endstand erzielte (60').
"Wir haben uns mit diesem Sieg überragend zurückgemeldet. Nach dem schwachen Auftritt letzte Woche und ohne Training in der vergangenen Woche war das eine absolut tolle Vorstellung, Respekt an mein Team", so TuS-Coach Knedlik.

Mannschaft:  Konrad Wenzel - Vincent Harnisch, Luka Keskić, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Pius Mayer - Cedric Herburg, Maurice Hinzer - Basel Ismael (Nils Hubert)

Jubel bei Luka Keskic und Coach Knedlik nach dem 2:1.

Kapitän Keskic schießt E-Jugend zum Dreier

____________________________________________________

Samstag, 06.05.2017

____________________________________________________________________

 

TuS Froschhausen – SKG Rumpenheim IV   3:1 (1:1)

Mit 3:1 (1:1) schlug unsere E-Jugend am gestrigen Samstag die SKG Rumpenheim IV verdient, machte sich das Leben dabei aber selbst schwer.

Trotz der Führung durch Kapitän Luka Keskić (9') war man nicht wach genug und zu nachlässig. Das hatte den Ausgleichstreffer zur Folge (13'). Die erneute Führung gelang der TuS erst in der Schlussphase durch erneut Keskić, der volley aus fast 15 Metern traf (45'). Das 3:1 kurz darauf durch Luis Heinlein (46') war die Vorentscheidung für Froschhausen.
"Wir haben schon deutlich bessere Spiele gemacht zuletzt und uns durch insgesamt zu inkonsequente Spielweise selbst Probleme bereitet. Trotzdem spricht es für uns, dass wir das Ding am Ende gewonnen haben", sagte Trainer Lukas Knedlik.

Mannschaft: Konrad Wenzel - Silvian Coban, Marcel Andreae, Luis Heinlein - Luka Keskić - Cedric Herburg, Rawan Ismael (Dragoş Bogdan, Felix Iskra, Leandro Smikalla)

Heftige Klatsche für schwache D-Jugend

______________________________________________________

Sonntag, 30.04.2017

______________________________________________________________________

 

JFV Dreieich III – TuS Froschhausen   9:0 (3:0)

Beim Tabellenführer unterlagen die TuS-D-Junioren hochverdient mit 0:9 (0:3).

Das Team fand zu keiner Zeit ins Spiel und lag schon früh mit deutlich hinten. Nach vorne hatte man nur äußerst selten mal eine Aktion.  Nach der Pause wurde man sogar noch schwächer und gab sich fast seinem Schicksal hin. So erzielten die Dreieicher noch sechs Treffer, wobei die TuS damit noch gut bedient war. „Ohne unseren überragenden Torwart hätten wir eine richtig eklige Klatsche bekommen“, so Lukas Knedlik, Trainer der TuS. Konrad Wenzel hielt unter anderem einen Strafstoß, parierte auch sonst Großchancen in zweistelliger Zahl. „Das war eines der schlechtesten Spiele seit Monaten von uns, und so können wir uns einfach nicht präsentieren, auch wenn Stammspieler ausfallen. Wir müssen viel mehr investieren und unseren Fußball spielen“, so Knedlik.

 

Team: Konrad Wenzel – Pius Mayer, Vincent Harnisch, Kasimir Wenzel , Marlon Schnöring, Marc Lambert – Malte Lutz, Nils Hubert – Basel Ismael (Finn Hubert)

Kein Torglück für die Froschhäuser F-Junioren

__________________________________________________

Samstag, 29.04.2017

_________________________________________________________________
 

TuS Froschhausen – HFC Bürgel   1:7 (0:4)

Zuhause unterlag die F-Jugend der TuS am Samstag dem HFC Bürgel mit 1:7 (0:4). Trotz mehrerer guter Tormöglichkeiten lag die TuS zur Pause bereits deutlich hinten. Ivan Keskic markierte das 1:5 nach Zuspiel von Geiger (29‘), doch das reichte am Ende nicht. Trotz guter Leistung und eines starken Torhüters Marlon Laucht verliert die TuS-F-Jugend gegen Bürgel. Nun hofft man auf einen Auswärtssieg in Tempelsee am kommenden Samstag.

E-Jugend: Ordentlicher Auftritt beim Tabellenführer

___________________________________________________

Samstag, 29.04.2017

__________________________________________________________________

 

1.FC Langen V – TuS Froschhausen   7:2 (3:0)

 

Beim Ligaprimus 1.FC Langen V (eine Niederlage aus 22 Spielen) unterlagen unsere E-Jugend-Kicker trotz einer ordentlichen Leistung mit 2:7 (0:3).

In Hälfte eins stand man eigentlich gar nicht so schlecht, kassierte blöde Gegentore. Auch selbst hätte man Tore erzielen können, so traf Herburg beispielsweise nur den Pfosten. ...
In der zweiten Hälfte ähnliches Bild: einige Gegentore waren total überflüssig und Konsequenz stellenweise unkonzentrierter Abwehrarbeit. Torjäger Cedric Herburg hämmerte den Ball zum zwischenzeitlichen 1:4 unter die Latte (32'). Nach dem siebten Langener Treffer konnte Kapitän Luka Keskić immerhin noch per direktem Freistoß mit einem absolutem Traumtor Ergebniskosmetik für die TuS betreiben (50').
"Ich bin nicht unzufrieden, wir haben nach vier kurzfristigen Ausfällen und mit teils angeschlagenen Spielern eine gute Partie gespielt, alles versucht und am Ende meines Erachtens zu hoch verloren", so TuS-Trainer Knedlik.

Team: Samuel Irgang - Finn Hubert, Marcel Andreae, Elias Wilhelm - Luka Keskić - Felix Iskra, Cedric Herburg (Leandro Smikalla)

Niederlage gegen Tabellenzweiten für E-Jugend

_________________________________________________

Dienstag, 25.04.2017

________________________________________________________________

 

TuS Froschhausen – Gemaa Tempelsee OF IV   1:6 (0:3)

 

Ordentliche Leistung gezeigt, trotzdem 1:6 (0:3) verloren: Unsere E-Jugend musste sich am heutigen Abend der Gemaa Tempelsee IV geschlagen geben.

Gegen den Tabellenzweiten, der außer einer Niederlage sowie einem Unentschieden (2:2 gegen die TuS im Hinspiel) alle Spiele gewonnen hat, musste man auf einige wichtige Spieler verzichten.
Trotzdem bot man dem Gegner Paroli und fightete über die gesamten 50 Minuten, ließ dabei sogar reihenweise beste Chancen aus. Mayer sorgte kurz vor Schluss immerhin noch für den Ehrentreffer der TuS (48').
"Wir hätten mit etwas mehr Ruhe und Cleverness sogar punkten können", so TuS-Trainer Knedlik.
Am Samstag geht es zum Tabellenführer nach Langen. "Vielleicht kann man dort sogar etwas holen", so Knedlik kämpferisch.

Team: Elias Wilhelm - Silvian Coban, Marcel Andreae, Finn Hubert - Luka Keskić - Luis Heinlein, Felix Iskra (Pius Mayer, Mani Rafiee)

Dezimierte D-Jugend unterliegt JSK

____________________________________________________

Sonntag, 23.04.2017

____________________________________________________________________

TuS Froschhausen – JSK Rodgau IV   0:3 (0:2)

Erneut mussten unsere D-Juniorenfußballer auf mehrere Stammspieler verzichten. Trotzdem zeigte man eine sehr starke Leistung und verlor unverdient mit 0:3 (0:2) gegen den JSK Rodgau IV.

Ein frühes Gegentor (6') beeindruckte die deutlich jüngere TuS-Mannschaft kaum. Man spielte forsch nach vorne. Doch die sich bietenden Möglichkeiten nutzte man nicht konsequent. So jedoch die Rodgauer: die legten dank eines Fehlers vom sonst überrage...nd aufgelegten TuS-Torhüter Wenzel nach (16').
Auch in der zweiten Hälfte versuchte die TuS alles, aber vor dem Tor fehlte der letzte Punch. Durch einen Konter fing man sich sogar noch das 0:3 (49') und steht so schlussendlich ohne Punkte da.
TuS-Coach Knedlik war dennoch sehr zufrieden: "Es war klar, dass der Gegner später Räume kriegt, weil wir natürlich aufmachen mussten. Aber mit dieser jungen Mannschaft und ohne drei essentielle Stammspieler ist diese Leistung sehr hoch einzuschätzen", so TuS-Coach Knedlik.
Nächsten Sonntag geht es zum Tabellenführer nach Dreieich. "Wir wollen uns auch dort so gut wie möglich verkaufen", so Knedlik.

Team: Konrad Wenzel, Marc Lambert, Marce Andreae, Kasimir Wenzel, Luka Keskić, Pius Mayer - Malte Lutz, Nils Hubert - Basel Ismael (Finn Hubert)

F-Jugend verliert trotz starker Leistung

______________________________________________

Samstag, 22.04.2017

 

TSG Neu-Isenburg – TuS Froschhausen   4:0

Unsere F-Junioren haben am Samstag das Auswärtsspiel bei der TSG Neu-Isenburg mit 0:4 verloren.
Dabei zeigte man jedoch eine sehr ordentliche Leistung und fing mehrere Gegentore sehr unglücklich. Ein unverdientes Resultat am Ende, doch darauf lässt sich für die jungen TuS-Kicker aufbauen.

D-Jugend: Nicht viel zu holen in Offenbach

________________________________________

Sonntag, 02.04.2017

____________________________________________________

FC Fortuna Offenbach – TuS Froschhausen   6:2 (2:0)

Beim Auswärtsspiel in Offenbach unterlag unsere durch einige Ausfälle gebeutelte D-Jugend verdient mit 2:6 (0:2).

In der ersten Hälfte konnte man die Gegentore noch besser vermeiden und ging nur mit einem 0:2-Rückstand in die Pause. Selbst hatte man nicht viele Chancen gehabt. Das änderte sich drastisch nach dem Seitenwechsel, die TuS hatte Gelegenheiten für einige Treffer. Doch logischerweise sorgte das Aufmachen der Gäste auch für mehr Räume für die Fortuna. Den nutzten sie zum 3:0. Die Antwort vom starken Pius Mayer (39‘) wurde prompt wieder wettgemacht. Per Strafstoß erhöhte Offenbach nochmals auf 5:1, worauf erneut TuS-Torjäger Mayer traf und auf 2:5 verkürzte (48‘). Den Schlusspunkt setzten nochmals die Gastgeber.

"Wir sind ziemlich ersatzgeschwächt angetreten und müssen schlussendlich anerkennen, dass der Gegner einfach besser war. Wir haben aber allen Widrigkeiten zum Trotz wieder ein ordentliches Spiel gemacht", so TuS-Coach Knedlik.

Team: Konrad Wenzel – Marc Lambert, Malte Lutz, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Pius Mayer – Finn Hubert, Nils Hubert – Cedric Herburg (Basel Ismael, Jil Frommknecht)

Was für ein Tor: Der Schuss von Torjäger Herburg (links) vom Mittelkreis passt perfekt.

"Zwei Punkte verloren": E-Jugend mit Remis

____________________________________________

Samstag, 01.04.2017

_________________________________________________________

SVG Steinheim II – TuS Froschhausen   2:2 (1:2)

Am gestrigen Samstag holten unsere E-Junioren bei der SVG Steinheim II mit einem 2:2 (2:1) einen Zähler. Dabei hätten es auch drei Punkte sein können.

Der Start war zwar etwas holprig, aber die TuS war nach fünf Minuten da. Eine der ersten Offensivaktionen sorgte für die Führung. Torjäger Cedric Herburg sah, dass der gegnerische Torhüter weit vor dem eigenen Tor stand, und zog vom Mittelkreis aus ab - ein Traumtor zum 0:1 (7').
Der Ausgleich der Gastgeber fiel total unnötig, war aber nicht unverdient (14').
Nach weiteren halben Tormöglichkeiten auf beiden Seiten brachte erneut Herburg die TuS wieder in Front (22').
Nach der Pause zeigte sich die TuS stärker. Man ließ hinten sehr wenig zu und hatte deutlich mehr klare Chancen. Man verpasste jedoch das 3:1 mehrmals, sodass Steinheim in der Schlussphase eine seiner zwei guten Gelegenheiten zum Ausgleich nutzte (44').
"Wir haben meiner Meinung nach zwei Punkte verloren, gerade aufgrund einer starken zweiten Hälfte. Da müssen wir mindestens zwei weitere Tore machen und uns beim Gegentor einfach cleverer anstellen", so TuS-Coach Knedlik.

Team: Samuel Irgang - Dragoş Bogdan, Luka Keskić, Marcel Andreae - Luis Heinlein, Finn Hubert - Cedric Herburg (Rawan Ismael, Elias Wilhelm, Felix Iskra)

Nils Hubert (links) trifft zum 2:1 für die TuS 1880.

Starke D-Jugend mit zweitem Saisonsieg – Mayer überragend

_____________________________________________________

Sonntag, 26.03.2017

________________________________________________________________

 

TuS Froschhausen – TSV Klein-Auheim II   4:2 (3:1)

 

Unsere D-Junioren haben gestern hochverdient mit 4:2 (3:1) gegen den TSV Klein-Auheim II gewonnen und damit endlich auch den ersten Heimsieg der Saison eingefahren.

Dabei hätte es blöder nicht beginnen können: Nach Abstimmungsfehler grätschte Kasimir Wenzel den Ball ins eigene Tor (2'). Der frühe Rückstand war bitter, aber er zeigte nur kurz Wirkung bei den TuS-Akteuren. Die erspielten sich mit fortlaufender Spielzeit mehr und mehr Übergewicht und damit auch Torchancen. Pius Mayer war es, der schließlich nach Ismaels Schussversuch den Fuß hinhielt und zum überfälligen Ausgleich traf (20'). Nun waren die Gastgeber am Drücker und wollten mehr. Kapitän Nils Hubert war Nutznießer einer tollen Vorarbeit von Herburg und brachte so die TuS in Führung (26'). Nun ging es Schlag auf Schlag: Wieder Cedric Herburg spielte den Ball von rechts perfekt vor das Tor, wo erneut Pius Mayer goldrichtig stand und einnetzte - 3:1 (29'). Mit dem verdienten Vorsprung ging es in die Kabine.
Nach der Pause wollte man weiter Gas geben und erhöhen - was prompt gelang. Ismaels Schuss konnte der Keeper nicht festhalten, wiederum Mayer war da und machte das 4:1 (33'). In der Folgezeit wurden einige weitere gute Möglichkeiten vergeben. Kurz vor Schluss konnte Auheim sogar noch etwas Ergebniskosmetik betreiben (59'). Das alles änderte letztendlich aber nichts am zweiten Saisonsieg der Froschhäuser. "Wir haben wieder ein sehr gutes Spiel gemacht und uns diesmal auch belohnt. Mich freut es ungemein, wie das Team momentan auftritt, das ist teilweise überragender Fußball. Beispielhaft für die gesamte Mannschaft steht hier Pius, der in der Hinrunde nur einmal traf - und nun in vier Spielen bereits sieben Mal. Wir machen eine tolle Entwicklung, die hoffentlich so weitergeht", schwärmte TuS-Trainer Knedlik.

 

Mannschaft:  Konrad Wenzel - Marc Lambert, Cedric Herburg, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Pius Mayer - Malte Lutz, Nils Hubert - Basel Ismael (Luka Keskić, Jil Frommknecht, Maurice Hinzer)

 

E-Jugend weiter auf Erfolgskurs

__________________________________________

Samstag, 25.03.2017

_______________________________________________________

 

TuS Froschhausen – Germania Klein-Krotzenburg II   11:2 (8:1)

Unsere E-Junioren haben ihre Erfolgsserie weiter ausgebaut. Im Derby gegen die Germania Klein-Krotzenburg II siegte man hochverdient mit 11:2 (8:1).Von Beginn an war man hellwach und offensiv eingestellt. So brachte Cedric Herburg die TuS nach Traumflanke von Heinlein früh in Führung (3'). Luka Keskić legte sofort nach (4'), erneut verwertete Herburg Heinleins Flanke zum 3:0 (6'). Der sehr torhungrige Herburg sorgte - erneut nach überragender Hereingabe von Heinlein von rechts - per Kopf zum 4:0 (10').
Nun fielen Tore im Minutentakt. Nach traumhafter Kombination zwischen Keskić und Herburg markierte Ersterer das 5:0. Herburg hatte mit der Hacke mustergültig vorbereitet (19'). Herburg selbst war es wieder, der zuerst das 6:0 und nur Sekunden später nach Hubert-Vorarbeit in überragender Manier aus der Distanz den siebten Treffer nachlegte (20'/21'). Das 1:7 der Gäste beantworteten (24') beantwortete Herburg noch vor der Pause mit dem 8:1 (25').
Im zweiten Abschnitt schaltete die TuS ein paar Gänge zurück, musste aber auch nicht mehr viel machen. Cedric Herburgs siebter Treffer in der Partie nach tollem Keskić-Assist zum 9:1 (30') blieb sein letzter Torerfolg. Das unnötige 9:2 (43') wurde sofort wieder wettgemacht, Finn Hubert machte das zweistellige Ergebnis perfekt (45'). Kurz vor Schluss nutzte Silvian Coban Herburgs erneute Auflage zum 11:2-Endstand (48').
"Wir haben ein starkes Spiel gemacht, wobei wir eigentlich zu null spielen müssen. Die Mannschaft hat heute, angeführt von Cedric, eine tolle Leistung gezeigt und auch in der Höhe völlig verdient gewonnen. Ich hoffe, wir machen so weiter und holen uns den Top-5-Platz. Kompliment ans Team", so TuS-Coach Lukas Knedlik.

Mannschaft: Samuel Irgang - Marcel Andreae, Luka Keskić, Elias Wilhelm - Luis Heinlein, Finn Hubert - Cedric Herburg (Dragoş Bogdan, Silvian Coban, Felix Iskra)

 

Ausrasten pur: Riesen Jubel bei der TuS nach dem 3:2 in der Schlussminute durch Cedric Herburg.

Last-Minute-Tor! Herburg schießt TuS zum Auswärtssieg

__________________________________________________

Dienstag, 21.03.2017

_________________________________________________________________

 

JSK Rodgau V – TuS Froschhausen   2:3 (1:1)

Am Dienstagabend hat die E-Jugend nach der Niederlage vom Samstag eine starke Reaktion gezeigt und auswärts den JSK Rodgau V mit 3:2 (1:1) bezwungen.

Im ersten Spielabschnitt gab es auf beiden Seiten nicht besonders viele Torchancen. Eine der wenigen Fehler der TuS-Defensive nutzte der JSK zur Führung (14'). Jedoch kamen die Froschhäuser noch vor der Pause zurück. Nach Foul an Herburg gab es Strafstoß, Kapitän Luka Keskić verwandelte den Siebenmeter problemlos zum verdienten Ausgleich (25').
Nach der Pause gelang der TuS der erste Stich in der Offensive. Torjäger Cedric Herburg traf zum 1:2 und drehte so die Partie (30').
Nach einem Eckstoß erzielte Rodgau per Kopf das 2:2 (37').
Doch der Lucky Punch war Froschhausen vergönnt: Nach tollem Keskić-Pass bekam Cedric Herburg auf links den Ball, ging schön nach innen und hämmerte den Ball aus knapp 7 Metern in den Winkel (50'). "Ich habe Cedric keine 30 Sekunden vorher gesagt: Du kriegst noch einen Ball, und den machst du rein. Und dann macht er das wirklich, unglaublich", so der euphorisierte Trainer Lukas Knedlik. Der Rest waren Emotionen pur. Kurz darauf war Schluss. Die TuS-E-Jugend gewinnt nicht unverdient und setzt ihre Erfolgsserie fort. Aus den letzten sechs Spielen holte man überragende 15 Punkte.
Knedliks Fazit: "In einem engen Spiel haben wir heute über weite Strecken sicher gestanden, kämpferisch alles reingelegt. Klar ist am Ende auch Glück dabei, aber das haben wir uns erarbeitet. Das sind die Spiele, die am meisten Spaß machen."

Mannschaft: Samuel Irgang - Silvian Coban, Luka Keskić, Marcel Andreae - Luis Heinlein, Rawan Ismael - Cedric Herburg (Finn Hubert, Elias Wilhelm)

D-Jugend:

Starke Leistung reicht nicht zum Punktgewinn

__________________________________________________

Sonntag, 19.03.2017

_________________________________________________________________

1.FC Langen IV – TuS Froschhausen   2:0 (1:0)

In einer erneut sehr guten Verfassung präsentierte sich die D-Jugend am heutigen Sonntag. Trotzdem steht man am Ende mit leeren Händen da und verliert mit 0:2 (0:1).

Von Beginn an war die TuS voll da und spielte auf holprigem Untergrund einen guten Fußball. Auch hinten ließ man äußerst wenig zu, die Defensive um das Zwillings-Gespann mit dem umsichtigen Torwart Konrad Wenzel und seinem bärenstarken Vordermann Kasimir machte einen guten Job. Eigene Tormöglichkeiten gab es ebenso genug, unter anderem durch Wenzel, Ismael und Mayer.
Doch nach einem Eckball fing man ein unnötiges Gegentor (18') und ging so mit einem knappen Rückstand in die Pause.
Mit Beginn der zweiten Hälfte wurde man noch stärker und legte nun alles in die Waagschale. Mehrere gute Chancen wurden nicht genutzt oder Aktionen nicht entscheidend zu Ende gespielt. Zu allem Überfluss kassierte man per Konter sogar noch das 0:2 kurz vor Schluss (59').
"Wir haben heute total unverdient keine Punkte mitgenommen. Wieder einmal kann ich meiner Mannschaft nichts vorwerfen. Uns wurde erneut alles abverlangt und alle Spieler haben spielerisch und besonders kämpferisch alles abgerufen, was möglich war. Es ist sehr schade, dass wir hier nicht gepunktet haben. In meinen Augen hätte sich auch niemand beschweren dürfen, wenn wir gewonnen hätten", sagte Froschhausens Trainer Lukas Knedlik.

Mannschaft: Konrad Wenzel - Marc Lambert, Luka Keskić, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Pius Mayer - Cedric Herburg, Nils Hubert - Basel Ismael (Malte Lutz, Maurice Hinzer)

E-Jugend erstmals seit November geschlagen

___________________________________________

Samstag, 18.03.2017

________________________________________________________

TuS Froschhausen – TSG Neu-Isenburg III   2:4 (1:3)

Im Heimspiel gegen die TSG Neu-Isenburg III, die seit der Rückrunde in der Spielgruppe KK OF 7 dabei sind, unterlag unsere E-Jugend nicht unverdient mit 2:4 (1:3).

Durch eine Kette individueller Mängel nach Ecke geriet man früh in Rückstand (2'). Auch danach fand man nicht ins Spiel. Folge war das 0:2 (12'). Cedric Herburgs Anschlusstreffer (14') war einer der wenigen Lichtblicke in Hälfte eins. Das 3:1 für die Gäste war verdient (19'). Trotzdem hätte man kurz vor dem Pfiff durch Herburg treffen müssen.
Nach dem Seitenwechsel spielte die TuS deutlich besser als zuvor. Man stand sicherer und hatte mehr klare Torchancen, die man aber nicht konsequent ausnutzte. Stattdessen zerstörte das 1:4 alle Hoffnungen (43'). Torjäger Herburg verschönerte den Ausgang mit dem 2:4 zwar nochmal (46'), aber das änderte schlussendlich nichts mehr.
"Es war klar, dass wir irgendwann auch mal wieder ein Spiel verlieren. Insgesamt war es einfach zu wenig. Auf Phasen der zweiten Hälfte lässt sich aufbauen, aber da müssen wir in den nächsten Begegnungen wieder das abrufen, was wir können und was wir zuletzt auch gespielt haben", so TuS-Coach Knedlik.

Team: Samuel Irgang - Dragoş Bogdan, Luka Keskić, Elias Wilhelm - Cedric Herburg, Silvian Coban - Felix Iskra (Marcel Andreae, Luis Heinlein, Rawan Ismael)

 "Bin maßlos verärgert": D-Jugend wird nicht belohnt

_______________________________________________

Sonntag, 12.03.2017

_____________________________________________________________

TuS Froschhausen – SVG Steinheim   5:8 (2:5)

Unsere D-Junioren haben ihr gestriges Heimspiel gegen die SVG Steinheim unglücklich und unverdient mit 5:8 (2:5) verloren.

Früh geriet man nach individuellem Patzer in der Hintermannschaft in Rückstand, es folgte das 0:2. So reagierte TuS-Trainer Lukas Knedlik sofort mit einem Doppelwechsel. Und diese Wechsel machten sich sofort bezahlt. Der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Pius Mayer (16'). Nun wurde es turbulent. Der Schiedsrichter gab zunächst Freistoß für Steinheim, wobei Schnöring nur den Ball getroffen hatte und dabei sogar selbst gefoult wurde. Der abgefälschte Freistoß schlug anschließend ein - 1:3 (19‘). Nur Augenblicke später die nächste fatale Fehlentscheidung: Handneunmeter für die Gäste - Schnöring hatte den Arm am Körper und sich weggedreht. Mit Glück wurde der Strafstoß verwandelt zum 1:4 (21‘). Erneut zeigte die TuS eine starke Reaktion, Pius Mayer erzielte das 2:4 (23'). Die TuS war nun richtig gut im Spiel und hatte reihenweise beste Gelegenheiten. Der Schiedsrichter ließ nun sieben Minuten nachspielen, wodurch die SVG zum 2:5 kam (30.+7). Knedlik: "Ich bin maßlos verärgert über so etwas. Normalerweise bin ich immer ruhig und sage so etwas nicht, aber diesmal hat uns der Schiedsrichter echt verpfiffen", sagte der total erzürnte Coach.
Nach dem Pausentee gelang den Gästen das 2:6, worauf Torjäger Basel Ismael sofort antwortete und nach starker Vorarbeit von Keskić und Mayer zum 3:6 einnetzte (35'). Die Kontertreffer zum 3:7 und 3:8 nahmen der TuS nun jede Hoffnung. Trotzdem bewies das Team Moral und fightete bis zum Schluss. So kam man durch Ismael per tollem Solo zum 4:8 (54') und per Foulneunmeter dann auch zum 5:8 (57'). Seine Saisontreffer zehn und elf.
Zu mehr reichte es nicht für die TuS 1880. "Wir haben wieder eine gute Vorstellung abgeliefert und hätten einen Punktgewinn absolut verdient gehabt. Der Unparteiische hat drei Gegentore verschuldet, das muss und darf ich so sagen. Meine Mannschaft hat alles versucht und wurde unfassbar benachteiligt. Ich bin stolz auf die Truppe. Und wir werden nicht aufhören, wir werden weitermachen. Und wir werden auch wieder belohnt für solche Leistungen!", so das Resümee von Trainer Knedlik.

Team: Konrad Wenzel - Marc Lambert, Jil Frommknecht, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Pius Mayer - Vincent Harnisch, Nils Hubert - Basel Ismael (Luka Keskić, Cedric Herburg, Malte Lutz)

E-Jugend souveräner Derbysieger

____________________________________

Samstag, 11.03.2017

______________________________________________

TuS Froschhausen – JSG Seligenstadt/Zellhausen/Welzheim IV   6:0 (3:0)

Gegen die JSG Seligenstadt/Zellhausen/Welzheim IV siegte unsere E-Jugend hochverdient mit 6:0 (3:0).

Trotz mehrerer eingesetzter E1-Akteure gelang es dem Gegner der TuS kaum, eigene Akzente zu setzen. Umgedreht zeigte sich die TuS aktiv und mit teils gefälligem Kombinationsspiel. So fiel auch die Führung durch Luis Heinlein (7'). Kapitän Luka Keskić legte anschließend nach und markierte zunächst das 2:0 sowie kurz darauf das 3:0 für Froschhausen (17'/20').
Mit dem verdienten Vorsprung ging es bei herrlichem Frühlingswetter in die Pause. Aus der kam die TuS genauso agil wieder heraus, wie sie zuvor gewesen war. So schnappte sich der hellwache Cedric Herburg den Ball und netzte zum 4:0 ein (27'). Erneut Luka Keskić besorgte das 5:0 nach schöner Einwurf-Variante (32'). Den Schlusspunkt setzte Torjäger Herburg, der einen Traumpass eiskalt verwertete, indem er rechts an der starken Gäste-Torfrau vorbeischlenzte (44').
Somit steht der vierte Liga-Sieg in Serie für die TuS-E-Junioren. "Wieder einmal war das eine starke Leistung, am Ende haben wir auch in der Höhe völlig verdient gewonnen“,  so TuS-Coach Lukas Knedlik.

Team: Elias Wilhelm - Silvian Coban, Marcel Andreae - Keskic - Luis Heinlein, Cedric Herburg - Felix Iskra (Dragoş Bogdan)

Das 0:2: Hubert vollendet Mayers Traumpass und schnürt seinen Doppelpack.

D-Jugend: Hubert und Mayer schießen TuS zum Derbysieg

____________________________________________

Sonntag, 05.03.2017

_________________________________________________________

JSG Sel./Zell./Welz. III – TuS Froschhausen   0:4 (0:2)

Mit einer starken Vorstellung sicherten sich unsere D-Junioren endlich den ersten Saisondreier. Im Derby bei der JSG Seligenstadt III siegte das Team hochverdient mit 4:0 (2:0).

Von der ersten Sekunde war man hellwach und die aktivere Mannschaft. Beste Chancen ließ man aus, bevor Kapitän Nils Hubert schließlich die zu diesem Zeitpunkt längst überfällige Führung erzielte (27'). Noch vor der Pause legte man nach, wieder Hubert nach tollem Spielzug netzte zum 0:2 ein (30+1').
Nach dem Seitenwechsel drohte die TuS etwas den Faden zu verlieren, aber wirklich gefährlich wurden die Hausherren nicht. Nach einigen Minuten fingen sich die Froschhäuser wieder und so erhöhte der überragende Pius Mayer nach Traumpass von Ismael auf 3:0 für die TuS (47'). Mayer war auch der Nutznießer einer erneuten Vorarbeit von Ismael, als der schießen wollte und Mayer nur noch den Fuß hinhalten musste - 0:4 (55').
"Ich bin stolz auf die Mannschaft, die ihre Leistungen zuletzt in der Vorbereitung absolut bestätigt hat. Wir haben großartigen Fußball gespielt, außer einer Konterchance nichts zugelassen und letztendlich unglaublich verdient gewonnen", so TuS-Coach Knedlik.

Mannschaft: Konrad Wenzel - Marc Lambert, Jil Frommknecht, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Pius Mayer - Vincent Harnisch, Nils Hubert - Basel Ismael (Malte Lutz, Maurice Hinzer)

E-Jugend startet mit Auswärtssieg in die Rückrunde

_______________________________________________

Mittwoch, 01.03.2017

____________________________________________________________

 

JFV Dreieich V – TuS Froschhausen   2:4 (2:2)

 

Unsere E-Junioren haben die Partie beim JFV Dreieich V am gestrigen Abend zum Auftakt in die Rückserie mit 4:2 (2:2) für sich entschieden.

Zu Beginn sah es nicht wirklich danach aus, man geriet durch schlechtes Abwehrverhalten nach Ecke in Rückstand (11'). Luis Heinlein war es, der nach Keskić-Ecke aber antwortete. Fast identisch wie der Dreieicher Treffer, nur traf Heinlein per Kopf die Unterlatte und musste dann nochmal nac...hhelfen - 1:1 (15'). Nur Augenblicke später sah die TuS-Defensive erneut schlecht aus und kassierte das 1:2 (17'). Wieder Heinlein egalisierte aber nach schöner Kombination noch vor der Pause (21').
Nach dem Wechsel stand Froschhausen sicherer und ließ quasi nichts mehr zu. Vorne war es der noch etwas angeschlagene Kapitän Luka Keskić, der mit einem Doppelschlag per tollem Heber und abgefälschtem Schuss auf 4:2 für die Gäste stellte (36'/40').
"Wir haben ein gutes Spiel gemacht und am Ende hochverdient die drei Punkte mitgenommen. Da ist aber auch noch Luft nach oben, wir können noch mehr. Und das wollen wir versuchen nächste Woche zu zeigen", so TuS-Coach Lukas Knedlik.

Mannschaft: Samuel Irgang - Marcel Andreae, Elias Wilhelm - Cedric Herburg - Silvian Coban, Rawan Ismael - Luis Heinlein (Luka Keskić)

TuS-FSJler Lukas Knedlik.

2016/17: FSJler Lukas Knedlik als Allrounder

 

Seit 1.September 2016 ist Lukas Knedlik Freiwilligendienstleistender für die TuS Froschhausen. Im Jugendfußball ist der 18-jährige sozusagen in der aktuellen Spielsaison die Allzweckwaffe.

 

Zunächst löste er bereits etwas früher, im Juni vergangenen Jahres, Ralf Beck als Jugendleiter ab. Des Weiteren ist Knedlik in diesem Jahr Cheftrainer zweier Jugendteams der TuS. Er steht sowohl bei den D- als auch den E-Junioren an der Seitenlinie. Hierbei sind die Erfolge noch recht übersichtlich 2016/17, jedoch sieht Knedik klare Fortschritte. "Erstmal sind wir breitensportlich ausgerichtet, das bedeutet, Erfolg ist eher zweitrangig. Aber trotzdem wollen wir natürlich die Spieler und Teams entwickeln, was auch in der laufenden Saison gut funktioniert. Ich sehe bei meinen Jungs - und Mädels - deutliche Verbesserungen von Woche zu Woche. Punkte holen wir inzwischen auch mit der E-Jugend, und die D-Junioren werden auch noch einige Zähler machen in der Rückserie", so der FSJler der TuS 1880.

Ferner übrigens ist eine weitere Tätigkeit Knedliks einmal wöchentlich die Leitung der Fußball-AGs am  Franziskanergymnasium Kreuzburg in Großkrotzenburg sowie an der Alfred-Delp-Schule in Froschhausen. Hier betreut er auch nachmittags die Betreuungskinder.

"Mir macht das insgesamt sehr viel Spaß. Fußball ist ein wichtiger Teil meines Lebens, und deshalb macht mir die Arbeit eine Menge Freude. Ich bin seit knapp vier Jahren schon Jugendfußballtrainer und habe es immer ehrenamtlich nebenher gemacht. Ich habe bis heute Spaß daran und kann mir auch vorstellen, über dieses Freiwillige Soziale Jahr hinaus den Job des Jugendleiters sowie -trainers weiterzumachen. Ich fühle mich bei der TuS und generell in diesem Bereich total wohl", sagt der Abiturient, der nach dem FSJ, welches Ende August zu Ende geht, ein Studium anstrebt.

Knedlik sei hochzufrieden mit dem gesamten Ablauf und dem Drumherum in diesem Jahr. "Ich habe einige Zeit auch für mich, und trotzdem mache ich was und sitze nicht nur blöd rum. Mal hat man natürlich viel auf einmal zu tun, manchmal sehr wenig. Aber insgesamt passt das eigentlich perfekt."

 

Wir wünschen ihm alles Gute und hoffen, dass er uns als Verein auch weiterhin erhalten bleibt!

 

Der TuS-Treffer: Kasimir Wenzels (Nr. 2) Flanke rutscht durch bis ins Netz.

D-Junioren:

Mit Niederlage in die Pause - Starke erste Hälfte reicht nicht

_________________________________________________________

Sonntag, 11.12.2016

__________________________________________________________________________

TuS Froschhausen – Kickers Obertshausen II   1:7 (0:1)

Dabei startete die TuS-D-Jugend überragend in die Partie. Die gesamte erste Hälfte zeigte man aufmerksames Defensivverhalten, funktionierende Kollektivarbeit und schöne Spielzüge. Herburg beispielsweise hatte eine von mehreren guten Torgelegenheiten. Die Führung gelang trotzdem den Gästen. Mayer hätte kurz vor dem Pausenpfiff fast den Ausgleich markiert, traf aber nur den Pfosten.
Nur einige Augenblicke nach Wiederanstoß erhöhten die Kickers, was für die TuS wie ein Schlag in die Magengrube wirkte. Trotzdem gab man nicht auf. Nach Eckball von Kasimir Wenzel und Doppelpass mit Hubert rutschte die tolle Flanke des Innenverteidigers durch bis ins lange Eck - der hochverdiente Anschluss zum 1:2 (38.).
Doch ein Foulneunmeter kurz später zum 1:3 und das postwendende, total unnötige 1:4 zerstörte indes alle Froschhäuser Hoffnungen.
Daraufhin ging es so dahin, weitere Gegentreffer schraubten das Ergebnis unter anderem per weiterem Strafstoß weiter nach oben - und das, obwohl die TuS auch im zweiten Abschnitt nicht schlecht spielte und auch selbst einige gute Chancen hatte. Aber auch Torwart Wenzel parierte noch den ein oder anderen Versuch der Gäste stark.
Passend zum Pech der TuS scheiterte Nils Hubert mit dem Schlusspfiff per Foulneunmeter am Pfosten.
"Das Resultat ist am Ende total lächerlich, da kann man auch nichts mehr anderes sagen. Wir haben in der ersten Halbzeit eine absolute Top-Leistung gezeigt gegen durchgehend ältere und
körperlich weit überlegene Gegner genau die Dinge umgesetzt, die wir uns vorgenommen haben. Nach dem vierten Gegentor war es dann natürlich schwierig, uns weiter zu motivieren. Dass das dann am Ende so hoch ausgefallen ist, spiegelt den Spielverlauf aber nicht im Ansatz wider. Ich muss trotz dem Ergebnis und der Tabellensituation sagen, dass eine klare Entwicklung zu sehen ist in den letzten Wochen. Kompliment an meine Mannschaft!", sagte TuS-Trainer Lukas Knedlik.

Mannschaft:  Konrad Wenzel - Vincent Harnisch, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring - Basel Ismael, Nils Hubert - Cedric Herburg, Marc Lambert, Pius Mayer (Jil Frommknecht, Luka Keskić)

Kantersieg zum Jahresabschluss!

 

Herburg überragt mit neun Torbeteiligungen

__________________________________________________

Samstag, 10.12.2016

_________________________________________________________________

TuS Froschhausen – Kickers Obertshausen IV   11:0 (5:0)

 

Unsere E-Jugend hat das letzte Spiel vor Weihnachten und gleichzeitig das letzte Hinrundenspiel mit 11:0 (5:0) gegen den FC Kickers Obertshausen IV gewonnen. Überragend war Stürmer Cedric Herburg, der mit fünf Toren und vier Vorlagen brillierte.

Nach nur 17 Sekunden sorgte Kapitän Luka Keskić nach schöner Heinlein-Vorarbeit für die Führung der TuS (1.). Luis Heinlein selbst erzielte nach Ecke dann das 2:0 (4.). Eine Weile dauerte es daraufhin, doch dann erzielte erneut Heinlein das 3:0 (17.). Cedric Herburg erhöhte auf 4:0 (22.) und noch vor der Pause sogar auf 5:0 per Flachschuss (25.+1). Im zweiten Spielabschnitt ließ die TuS den Ball wieder mehr laufen. So konnte nach Eckball und Kombination zwischen Keskić und Herburg Felix Iskra problemlos zum 6:0 einschieben (29.). Iskra schnürte kurz darauf den Doppelpack, indem er wieder nach mustergültiger Herburg-Vorlage einnetzte (31.).
Cedric Herburg markierte das 8:0 wieder selbst: er erkämpfte sich im Strafraum den Ball mit dem Kopf und schob ein (41.).
Ein tolles Kopfballtor sorgte dann für das 9:0: Rawan Ismael stand nach überragender Herburg-Ecke goldrichtig und schädelte ein (43.). Nur ein paar Augenblicke danach machte erneut Herburg nach Einwurf von Andreae und starker Einzelaktion seinerseits das zweistellige Ergebnis perfekt (44.). Auch den Schlusspunkt setzte Herburg - das 11:0 (47.) war gleichbedeutend mit dem Endresultat.
"Wir haben gegen einen schwachen Gegner einiges gut gemacht und diesen auch in dieser Höhe verdient geschlagen. Wir haben hinten keine Chance zugelassen und offensiv einige Aktionen gut ausgespielt", so das positive Fazit von TuS-Trainer Knedlik.

Mannschaft:  Samuel Irgang - Silvian Coban, Luka Keskić, Marcel Andreae, Luis Heinlein, Rawan Ismael - Cedric Herburg (Dragoş Bogdan, Felix Iskra)

Pius Mayer spielt hier mehrere Gegenspieler schwindelig, anschließend trifft Herburg zum zwischenzeitlichen 0:1.

Hochverdienter Punktgewinn für D-Jugend

____________________________________________

Sonntag, 04.12.2016

_________________________________________________________

JSG Hausen II – TuS Froschhausen   1:1 (0:0)

 

Ein Punkt holte die D-Jugend der TuS bei der JSG Hausen II. Beim 1:1 (0:0) hätte man jedoch auch den ersten Saisonsieg holen können.

In der ersten Hälfte war es ein ausgeglichenes, eher kämpferisches Spiel, in dem die TuS aber auch taktisch gut eingestellt war und dementsprechend agierte. Nach einer Ecke ging man eigentlich in Führung, doch der Schiedsrichter gab das Eigentor nicht. Der Ball vom Hausener Verteidiger war aber hinter der Linie. So jedoch ging es fälschlicher Weise torlos in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel nahm die TuS dann das Heft in die Hand. Belohnt wurde man durch Cedric Herburg, der nach wunderbarem Spielzug mit anschließender toller Einzelaktion und Vorarbeit von Pius Mayer aus zwei Metern vollendete - das verdiente 0:1 (38.).
Weiter war die TuS am Drücker. Doch dann verlängerte Ismael einen langen Ball des Gegners unglücklich, der Hausener Beez nahm den Ball per Volley und hämmerte ihn unter die Latte (43.).
Anschließend hatte die TuS noch gute Chancen, den Dreier mitzunehmen. Die beste per Strafstoß: nach Foul an Mayer setzte Wenzel den Ball knapp neben den Pfosten (47.).
Am Ende jedoch blieb es beim Remis. "Wir müssen damit leben, hätten aber sehr gerne den Sieg geholt. Unsere Leistung war insgesamt echt gut, weshalb drei Punkte heute verdient gewesen wären", so Coach Knedlik.

Mannschaft: Konrad Wenzel - Cedric Herburg, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring - Basel Ismael, Nils Hubert - Vincent Harnisch, Marc Lambert, Pius Mayer (Malte Lutz, Luka Keskić)

Der Siegtreffer: Cedric Herburg mit der Jubelfaust nach dem 3:2 für die TuS 1880.

Endlich wieder drei Punkte – Herburg der Matchwinner

______________________________________________________

Samstag, 03.12.2016

______________________________________________________________________

JFV Dreieichenhain-Götzenhain III – TuS Froschhausen   2:3 (1:1)

Unsere E-Junioren haben heute ihr Auswärtsspiel beim JFV Dreieichenhain-Götzenhain verdient mit 3:2 (1:1) für sich entschieden und damit seit dem 1.Oktober erstmals wieder einen Sieg eingefahren.

In der ersten Hälfte war die TuS auf eine stabile Defensive bedacht. Doch gerade in der Anfangsphase bot man dem Gegner zu viele Räume und wurde schnell bestraft mit dem 0:1 (8.). Doch mit der ersten gefährlichen Torchance der Froschhäuser glich Cedric Herburg kurz vor der Pause aus (22.).
Mit dem 1:1 im Rücken kam man besser aus der Kabine und ging nach mehreren besten Chancen folgerichtig durch den erneut starken Kapitän Luka Keskić in Führung (38.). Nur Augenblicke später gab es Strafstoß für den JFV. "Das war gar nichts, absolut lächerliche Entscheidung", so TuS-Trainer Lukas Knedlik. Der daraus resultierende 2:2-Ausgleich (40.) schockierte die TuS jedoch nicht. Stattdessen nutzte man eine der erneuten Gelgenheiten in Person von Torjäger Cedric Herburg zum 2:3 - der Siegtreffer (45.).
"Insgesamt ist dieser Erfolg nicht unverdient und für uns als Mannschaft sehr wichtig gewesen. Darauf lässt sich weiter aufbauen, das sah sehr ordentlich aus", sagte Knedlik.

Team: Samuel Irgang, Dragoş Bogdan, Luka Keskić, Elias Wilhelm, Marcel Andreae, Rawan Ismael, Luis Heinlein, Cedric Herburg, Silvian Coban.

 F-Jugend verliert – „Mit das beste Spiel von uns“

____________________________________________

Samstag, 03.12.2016

_________________________________________________________

TuS Froschhausen – SG Germania Klein-Krotzenburg II   0:6

Vorgestern hat unsere F-Jugend eine ganz starke Leistung gezeigt und gegen Germania Klein-Krotzenburg nur mit 0:6 verloren.
Die SG hatte zuvor jedes Spiel zweistellig gewonnen, wohingegen die TuS ja bislang erst einen Sieg einfahren konnte.
"Wir haben unglaublich verteidigt, das war mit das beste Spiel von uns bisher", so TuS-Teammanager Antonio Irgang.

„Zu wenig“: D-Junioren erneut ohne Punkte

_____________________________________________

Sonntag, 27.11.2016

___________________________________________________________

TuS Froschhausen – SpVgg Neu-Isenburg III   1:6 (1:2)

Die D-Jugend der TuS tritt weiter auf der Stelle: Auch gegen die SpVgg Neu-Isenburg III stand man am Ende mit leeren Händen da und unterlag mit 1:6 (1:2).

Dabei war man defensiv erneut etwas zu anfällig. So konnte der Gast in Führung gehen und diese kurz später ausbauen. Kurz vor der Pause aber nutzte die TuS, die keinesfalls eine schlechte Leistung ablieferte, einen Freistoß zum Anschluss: Nils Huberts Flanke verlängerte Basel Ismael gekonnt per Kopf ins lange Eck zum 1:2 (30.+1).,

Nach der Pause wollte die TuS es nochmal wissen, ließ sich aber auskontern. So lief der Gegner frei aufs Tor und Schnöring konnte ich nur noch per Foulspiel stoppen – Strafstoß. Nach diesem 1:3 war die Moral der TuS beinahe gebrochen, spätestens mit dem Doppelschlag zum 1:4 und 1:5 war die Partie entschieden. Das 1:6 gegen Ende war der Schlusspunkt.

„Das war in vielen Bereichen heute einfach zu wenig. Das Schlimme ist, dass ich weiß, dass wir viel mehr können als das, was wir über weite Strecken bislang spielen. Wir werden uns jetzt schütteln und aufraffen, weiter hart arbeiten und wollen nächstes Wochenende endlich wieder etwas Zählbares mitnehmen“, so TuS-Trainer Knedlik.

 

Mannschaft: Konrad Wenzel, Vincent Harnisch, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Basel Ismael, Nils Hubert, Pius Mayer, Jil Frommknecht, Marc Lambert, Cedric Herburg, Maurice Hinzer.

 

Unnötig: E-Jugend verliert gegen TSV Lämmerspiel

____________________________________________________

Samstag, 26.11.2016

___________________________________________________________________

TuS Froschhausen – TSV Lämmerspiel III   2:5 (1:4)

Mit 2:5 (1:4) mussten sich die E-Junioren der TuS dem TSV Lämmerspiel III geschlagen geben.

In einer absolut ausgeglichenen ersten Hälfte waren die Gäste einfach das effektivere Team und führte somit zwischenzeitlich bereits mit 4:0. Den 1:4-Pausenstand aus Sicht der TuS stellt dann Kapitän Luka Keskić her, der nach tollem Solo und erneuter Vorarbeit von Heinlein einschob (25'+1).
Nach der Pause waren die Froschhäuser stärker, trotzdem fing man sich das 1:5 per Flanke ins kurze Eck. Doch eine inzwischen deutlich konzentrierter verteidigende TuS spielte auch nach vorne immer besser und hatte nun einige gute Torgelegenheiten. Doch an der Präzision und der Effektivität im Abschluss haperte es weiterhin. Das 2:5 durch Cedric Herburg war somit am Ende leider nichts anderes als Ergebniskorrektur (45').

"Das war wieder ein Spiel, das wir nicht verlieren müssen - im Gegenteil. In der ersten Hälfte waren wir nicht willig und intelligent genug, die zweite Halbzeit war dagegen echt stark. Da gilt es jetzt, einfach Konstanz reinzubringen", so TuS-Coach Knedlik.

Team: Samuel Irgang, Marcel Andreae, Luka Keskić, Dragoş Bogdan, Felix Iskra, Luis Heinlein, Cedric Herburg, Mani Rafiee.

E-Jugend erringt ersatzgeschwächt hochverdientes Unentschieden

__________________________________________________________

Samstag, 19.11.2016

___________________________________________________________________________

SKG Rumpenheim IV – TuS Froschhausen   1:1 (0:0)

 

Bei der schwach gestarteten SKG Rumpenheim IV konnten unsere E-Junioren stark ersatzgeschwächt nur ein 1:1 (0:0)-Unentschieden erreichen.
In einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatte Rumpenheim die besseren Chancen, trotzdem ging das 0:0 zur Pause in Ordnung. Nach dem Seitenwechsel wurde die TuS stärker und hatte ihrerseits zwei gute Möglichkeiten, wobei sich Stürmer Felix Iskra verletzte und nicht mehr weitermachen konnte. Somit musste Froschhausen ab der 31.Minute in Unterzahl spielen, da man keinen Auswechselspieler zur Verfügung hatte. Trotzdem blieb man das bessere Team und hatte mehrere weitere beste Einschussgelegenheiten. Der alles überragende Kapitän Luka Keskic scheiterte so beispielsweise am Pfosten (35.) und per traumhaftem Freistoß am Torhüter (38.).
Zu dieser Phase standen bei der TuS minutenlang nur noch fünf und davon eine Minute gar nur vier Spieler auf dem Feld, da Rawan Ismael zwischenzeitlich angeschlagen runter musste und Silvian Coban nach einem kleinen Rempler sofort von der Schiedsrichterin mit einer Zeitstrafe belegt wurde. Trotzdem ließ die TuS bis dato in Hälfte zwei nichts zu. Doch als man dann wieder zu sechst war, wurde ein vom gegnerischen Torwart getretener Freistoß leicht abgefälscht und fiel ins lange Eck zur Führung für die SKG (41.). Zu diesem Zeitpunkt war das absolut unverdient und überraschend.
Die postwendende Antwort der TuS hatte Luka Keskić, der eine unfassbare Einzelaktion mit dem Ausgleich krönte (43.). Beide Teams hätten ihrerseits noch den Siegtreffer markieren können, wobei die TuS näher am Dreier war als Rumpenheim. Am Ende blieb es aber beim 1:1.

"Unter diesen Umständen ist der Punkt eine bemerkenswerte Leistung und mehr als verdient, wir hätten in Hälfte zwei das Ding auch für uns entscheiden können. Es wäre verdient gewesen. Man muss schlussendlich aber mit diesem Ergebnis leben, fast eine Halbzeit in Unterzahl wäre alles andere auch absurd", so TuS-Trainer Lukas Knedlik.

 

Mannschaft:  Samuel Irgang, Marcel Andreae, Luka Keskic, Elias Wilhelm, Silvian Coban, Rawan Ismael, Felix Iskra.

 

D-Jugend kassiert zu hohe Pleite

______________________________________________

Donnerstag, 17.11.2016

____________________________________________________________

KV Mühlheim III – TuS Froschhausen   8:0 (2:0)

 

Bittere Niederlage für die D-Jugend der TuS: Beim KV Mühlheim III unterlag man mit 0:8 (0:2).

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit scheiterte unter anderem Basel Ismael nach zwei Minuten per indirektem Freistoß an der Latte. Auch weitere beste Chancen nutzte die TuS nicht. Nach einem Eckball gingen die Gastgeber in Führung, kurz vor der Pause erhöhten sie sogar glücklich auf 2:0.

In Hälfte zwei dann war der KVM das bessere Team und konnte gegen eine sehr ersatzgeschwächte TuS dann noch einige Treffer nachlegen. „Wir hatten nur zehn Leute im Kader und mussten mehrere Ausfälle verkraften. Das hat man einfach gesehen. Trotzdem hätte das Spiel auch anders laufen können, mit etwas Glück wäre etwas drin gewesen“, sagte TuS-Coach Knedlik.

 

Mannschaft:  Konrad Wenzel, Marcel Andreae, Kasimir Wenzel, Vincent Harnisch, Basel Ismael, Nils Hubert, Pius Mayer, Malte Lutz, Marc Lambert, Maurice Hinzer.

 

E-Jugend erkämpft Punkt – Ausgleich kurz vor Schluss

__________________________________________________

Dienstag, 15.11.2016

_________________________________________________________________

Gemaa Tempelsee OF IV – TuS Froschhausen   2:2 (1:0)

 

Unsere E-Junioren haben beim Tabellen-Zweiten Gemaa Tempelsee IV (bis dato alle sieben Spiele gewonnen) ein 2:2 (0:1)-Unentschieden erkämpft.

Die TuS stand auf ungewohntem Hartplatz defensiv deutlich stabiler als zuletzt und versuchte, über den Kampf ins Spiel zu kommen. Die Hausherren waren in Hälfte eins zwar das bessere Team, hatte aber auch nicht übermäßig viele Torchancen. Das 1:0 für Gemaa fiel durch einen direkten Freistoß (18').   Die Froschhäuser sammelten sich in der Pause und wollten das Spiel drehen. Da wirkte das 2:0 - ebenso unnötig nach Eckball - wie ein Schlag in die Magengrube (30'). Trotzdem gab man nie auf und spielte jetzt auch selbst phasenweise guten Fußball.
Belohnt wurde man durch Luis Heinlein, der einen durchgesteckten Ball verwertete zum Anschlusstor (43'). Das gab nochmal einen Schub für die TuS-Kicker, die kurz vor Schluss durch Cedric Herburg zum am Ende verdienten Ausgleich kamen - der Jubel war riesig (49').
"Wir mussten heute über den Kampf kommen und haben das eindrucksvoll gemacht, gerade in Hälfte zwei. Die Moral der Truppe war heute überragend, ich bin stolz darauf. Hier nimmst du nicht mal so nebenbei etwas mit", so TuS-Trainer Lukas Knedlik.

Mannschaft:
Samuel Irgang - Marcel Andreae, Luka Keskić, Elias Wilhelm - Dragos Bogdan, Rawan Ismael - Cedric Herburg (Luis Heinlein, Silvian Coban, Felix Iskra)

Deutlich formverbesserte E-Jugend unterliegt Ligaprimus

__________________________________________________

Samstag, 12.11.2016

_______________________________________________________________

TuS Froschhausen – 1.FC Langen V   1:5 (0:3)

 

Gegen Tabellenführer 1.FC Langen V machte die E-Jugend der TuS 1880 ein gutes Spiel, trotzdem verliert sie mit 1:5 (0:3).

Die TuS war bereits früh gut im Spiel und hatte erste Gelegenheiten. Mit der ersten Torannäherung erzielte Langen die Führung (4.). Dass die Gäste auch noch auf 2:0 erhöhten, war absolut unverdient und überraschend (12.). Doch die Angriffe und Chancen nutzten die Hausherren nicht konsequent genug – im Gegensatz zu den Gästen, die sogar kurz vor der Pause auf 0:3 stellten (24.).

Nach dem Wechsel ähnliches Bild. Durch einen unglücklich per Kopf abgefälschten Freistoß markierte der FCL das 0:4 (31.). Alles Bemühen der TuS half zunächst nichts, gegen Ende der Partie traf Luka Keskic wenigstens noch zum 1:4 (47.). Das 1:5 des Ligaprimus war dann der Schlusspunkt (49.).

„Das war eine deutliche Leistungssteigerung meiner Mannschaft gegenüber der letzten Spiele, ich bin sehr zufrieden. Wir hätten durchaus etwas mitnehmen können, was aufgrund der großartigen kämpferischen Leistung auch nicht unverdient gewesen wäre“, so TuS-Coach Lukas Knedlik.

 

Mannschaft: Samuel Irgang, Marcel Andreae, Luka Keskic, Elias Wilhelm, Silvian Coban, Luis Heinlein, Cedric Herburg, Rawan Ismael, Dragos Bogdan.

 

Tabellenführer zu stark für die TuS – „Wir brauchen uns vor niemandem verstecken“

___________________________________________________
Donnerstag, 10.11.2016

_________________________________________________________________

TuS Froschhausen – JFV Dreieich III   2:7 (1:3)

 

Die D-Jugend der TuS kann sich trotz guter Vorstellung nicht belohnen: gegen Tabellenführer JFV Dreieich III war kein Kraut gewachsen. Man unterlag mit 2:7 (1:3).

 

Die TuS startete denkbar schlecht. Bereits nach gut drei Minuten stand es 0:2, beide Tore erzielte JFV-Torjäger Nils Meier (2./4.). „Das war genau das, was wir unbedingt vermeiden wollten - einen frühen Rückstand“, so TuS-Trainer Lukas Knedlik. Daraufhin aber kämpfte sich Froschhausen in die Partie. Genau in die erste gute Phase hinein gab es Strafstoß für die Gäste. Doch der überragende TuS-Torhüter Konrad Wenzel parierte und hielt die TuS so vorerst im Spiel. Pius Mayer vollendete einen großartigen Spielzug über rechts zum Anschlusstreffer, die TuS war dran (16.). Das 1:3 durch Meier (21.) war eine Stich ins Herz für die TuS, die in der ersten Hälfte insgesamt sogar das bessere und überlegene Team war. Nach der Pause ließ man etwas nach, sodass Dreieich mit einem Doppelschlag durch Meier (38.) und Westrich (42.). die Begegnung bereits entscheiden konnte. Die TuS hörte aber nicht auf und kam durch einen indirekten Freistoß aus sechs Metern Torentfernung zum 2:5, TuS-Goalgetter Basel Ismael netzte flach ein – sein siebtes Saisontor (49.). Doch wiederum Westrich (52.) und Meier (53.) sorgten abermals per Doppelschlag für weitere Gegentreffer für die Hausherren, die am Ende doch deutlich verlieren.

„Wir haben über weite Strecken ein ganz starkes Spiel gezeigt und brauchen uns vor niemandem zu verstecken. Mit einer solchen Leistung können wir in dieser Liga gegen jedes Team gewinnen“, sagte TuS-Coach Knedlik.

 

Mannschaft: Konrad Wenzel, Vincent Harnisch, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Basel Ismael, Nils Hubert, Pius Mayer, Cedric Herburg, Marc Lambert, Luka Keskic, Malte Lutz.

 

„Kein gutes Spiel“: E-Jugend verliert

_______________________________________________

Dienstag, 08.11.2016

__________________________________________________________

TuS Froschhausen – JSK Rodgau V   2:6 (1:3)

 

Die E-Junioren der TuS unterlagen auch dem JSK Rodgau V mit 2:6 (1:3).

In einem eigentlichen über weite Strecken ausgeglichenen Spiel waren die Rodgauer einen Tick präsenter und williger, hatte zudem mehr Torchancen. Und schlussendlich nutzten sie fünf davon, zudem traf die TuS einmal ins eigene Netz. Samuel Irgang erzielte das zwischenzeitliche 1:3 (21.), Kapitän Luka Keskic  markierte das 2:6 (44.).

„Das Ergebnis ist deutlich zu hoch ausgefallen, aber wir haben trotzdem kein gutes Spiel gemacht“, so TuS-Trainer Knedlik.

 

Mannschaft: Elias Wilhelm, Dragos Bogdan, Luka Keskic, Luis Heinlein, Samuel Irgang, Rawan Ismael, Felix Iskra, Cedric Herburg, Marcel Andreae, Mani Rafiee.

 

D-Jugend holt verdienten Punkt im Rodgau

______________________________________

Sonntag, 06.11.2016

_________________________________________________

JSK Rodgau IV – TuS Froschhausen   0:0 (0:0)
 

Beim heutigen Auswärtsspiel beim JSK Rodgau IV ergatterten die D-Junioren der TuS einen Zähler. Nach dem Abpfiff stand ein gerechtes 0:0 (0:0).

In beiden Halbzeiten war es ein vom Kampf geprägtes Spiel, in dem der JSK und die TuS ähnliche Spielanteile hatten. Am Ende hatten die Rodgauer mehr gute Tormöglichkeiten, doch auch die Gäste hatten einige gute Gelegenheiten, die beste in Person von Pius Mayer kurz vor Schluss, als er am Pfosten scheiterte.
"Ich bin zufrieden mit dem Punkt, den wir gegen eine im Schnitt deutlich ältere Mannschaft gerne mitnehmen. Wir haben das alles in allem gut gemacht", so TuS-Coach Lukas Knedlik.

Mannschaft:  Konrad Wenzel, Vincent Harnisch, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Basel Ismael, Nils Hubert, Marc Lambert, Jil Frommknecht, Pius Mayer, Cedric Herburg, Malte Lutz.

TuS macht sich das Leben selbst schwer

__________________________________________

Samstag, 05.11.2016

______________________________________________________

SG Wiking Offenbach IV – TuS Froschhausen   5:2 (4:1)

 

Beim 2:5 (1:4) gegen die SG Wiking Offenbach IV zeigte die E-Jugend der TuS im strömenden Regen eine ordentliche Leistung. Trotzdem schenkte man dem Gegner mit einfachen Fehlern die Tore und verlor am Ende nicht unverdient. Das zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer durch Samuel Irgang und das 2:5 kurz vor Schluss durch den starken Cedric Herburg änderten nichts an der Niederlage. „Gegen eine spielerisch gute Truppe war es sehr schwierig, aber wir haben es nicht schlecht gemacht und können mit etwas Glück hier auch etwas mitnehmen“, so TuS-Trainer Lukas Knedlik.

 

Mannschaft: Elias Wilhelm, Dragos Bogdan, Samuel Irgang, Luis Heinlein, Silvian Coban, Felix Iskra, Cedric Herburg, Luka Keskic, Rawan Ismael.

 

„Ein Spiel, das man gar nicht verlieren kann“:

TuS-E-Jugend unterliegt Steinheim

_____________________________________________________________

Samstag, 15.10.2016

______________________________________________________________________________

TuS Froschhausen – SVG Steinheim II   1:6 (0:3)

Dritte Saisonniederlage für die E-Jugend: Mit 1:6 (0:3) verlor die TuS gegen die SVG Steinheim II.

In einem ausgeglichenen Spiel agierte Froschhausen viele Aktionen zu fahrig und unkonzentriert, hinzu kam, dass fast jeder Schuss der Gäste drin war. So stand es bereits zur Pause 0:3. Danach ähnliches Bild: Der TuS gelang nicht besonders viel und hinten offenbarten sich teils eklatante Mängel, so fiel das 0:4 und 0:5. Das sechste SVG-Tor erzielte man durch einen unberechtigten Strafstoß. „Erst ließ es der zurecht Schiri laufen, dann pfiff er doch noch – das war ein Pressschlag, sonst gar nichts“, so TuS-Trainer Knedlik. Egal, das 0:6 tat – wie auch der Ehrentreffer per direktem Freistoß durch Luka Keskic zum 1:6 (48.) – auch nichts mehr zur Sache. Am Ende unterliegt die TuS zum zweiten Mal in Folge. „Das war wieder ein Spiel, das man eigentlich gar nicht verlieren kann, aber wir haben es trotzdem geschafft. Wir müssen einfach cleverer werden“, so das Fazit des Coaches.

 

Mannschaft: Felix Iskra, Dragos Bogdan, Marcel Andreae, Luka Keskic, Silvian Coban, Elias Wilhelm, Luis Heinlein, Cedric Herburg, Rawan Ismael.

 

Leistung zufriedenstellend, das Ergebnis nicht: TuS-Coach Lukas Knedlik.

„Zu viele einfache Fehler“:

D-Jugend steht erneut ohne Punkte da

_________________________________________________________

Donnerstag, 13.10.2016

_________________________________________________________________________

TuS Froschhausen – FC Fortuna Offenbach   3:6 (1:3)

 

Vierte Niederlage im fünften Spiel: Die D-Junioren der TuS müssen sich auch gegen Fortuna Offenbach geschlagen geben. Am Ende verlor man mit 3:6 (1:3).

Wie so oft zuletzt geriet man auch diesmal früh in Rückstand (2.). Doch danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich die TuS auch einige Möglichkeiten erspielte. Basel Ismael nutzte eine davon zum verdienten Ausgleich (13.). Dieser beflügelte die Hausherren, die in dieser Phase die Führung hätten erzielen müssen. Stattdessen netzte man im falschen Tor ein: Herburg sorgte mit einem unglücklichen Eigentor für die erneute Gästeführung (23.). Kurz vor dem Pausentee erhöhte Fortuna sogar auf 3:1 (30.+3).

Aus der Kabine kam Froschhausen mit Volldampf. Wieder Ismael wurde erneut von Mayer überragend in Szene gesetzt und traf zum Anschluss – nur noch 2:3 (33.). Weitere beste Chancen ließ die TuS daraufhin liegen. Offenbach konterte derweil eiskalt und stellte mit dem 2:4 den alten Abstand wieder her (45.).  „Das war ein Bruch in unserem Spiel, das hat uns moralisch ganz schön zugesetzt“, so TuS-Coach Lukas Knedlik. So erhöhte der Gast auf 2:6 (52./57.). Mit seinem dritten Tor betrieb Basel Ismael mit dem 3:6 dann aber nur noch Ergebniskorrektur (60.+1).

„Wir haben eigentlich erneut eine gute Leistung abgeliefert, aber zu viele einfache Fehler gemacht und vor dem Tor oftmals nicht genug Ruhe und Übersicht an den Tag gelegt“, so das Fazit des Froschhäuser Cheftrainers.

 

Mannschaft: Konrad Wenzel, Vincent Harnisch, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Luka Keskic, Nils Hubert, Marc Lambert, Basel Ismael, Pius Mayer, Cedric Herburg, Malte Lutz, Maurice Hinzer.

 

E-Jugend unterliegt im Derby – „Absolut lächerlich“

__________________________________________________

Montag, 10.10.2016

_______________________________________________________________

Germania Klein-Krotzenburg II – TuS Froschhausen   5:4 (1:3)

Derbyniederlage für die TuS: Beim Germania Klein-Krotzenburg II unterlag die E-Jugend mit 4:5 (3:1).

  Von Beginn an war die TuS haushoch überlegen und ging verdient durch Samuel Irgang in Führung (11.). Cedric Herburg (18.) und erneut Irgang (24.) erhöhten zwischenzeitlich auf 3:0, bevor die Gastgeber mit der ersten echten Torchance das 1:3 noch vor der Pause markierte (25.).

Nach dem Seitenwechsel trafen erneut die Hausherren nach Standardsituation (28.). Der Ausgleich (36.) sowie die Führung der Germania (43.) fielen unverdient wie unerwartet. Froschhausen hatte die Spielkontrolle und die Chancen, Krotzenburg machte die Tore. Das 4:4 durch wiederum Herburg (44.) wirkte nochmal wie ein Türöffner für eine Schlussoffensive, doch erneut machte die SG das Tor und ging mit 5:4 in Führung (47.). Keskic traf eine Minute vor Schluss nochmal den Pfosten, doch letztendlich reichte es nicht mehr zum Punktgewinn. „Es ist absolut lächerlich, dass man so ein Spiel verliert. Wir waren das ganz klar bessere Team, haben 15-20 hochkarätige Gelegenheiten, während der Gegner im Prinzip aus fünf Schüssen aufs Tor fünf Treffer macht. Da sind wir irgendwie aber am Ende auch selbst schuld“, sagte TuS-Trainer Knedlik.

 

Mannschaft:  Silvian Coban, Marcel Andreae, Elias Wilhelm, Luka Keskic, Samuel Irgang, Felix Iskra, Rawan Ismael, Cedric Herburg, Luis Heinlein.

 

Unverdient verloren: Starke D-Jugend belohnt sich nicht

__________________________________________________

Sonntag, 09.10.2016

_________________________________________________________________

TSV Klein-Auheim II – TuS Froschhausen   5:3 (3:3)

Niederlage trotz starker Leistung: Beim TSV Klein-Auheim II musste sich die TuS-D-Jugend mit 3:5 (3:3) geschlagen geben.

Die Gäste verschliefen die Anfangsphase völlig, sodass Auheim früh mit 2:0 in Führung lag (3./6.). Nach einer Systemumstellung lief es dann deutlich besser. Der Anschlusstreffer von Kapitän Nils Hubert (8.) war die Initialzündung. Nun wurde die TuS immer stärker. Der verdiente Lohn folgte durch Basel Ismaels Tor. Er staubte nach Hubert-Freistoß zum Ausgleich ab (21.).

Das erneute Führungstor für die Hausherren fiel ausgerechnet mitten in die Drangphase der Froschhäuser hinein (26.). Doch noch vor dem Pausenpfiff erzielte der überragende Basel Ismael nach tollem Spielzug das hochverdiente 3:3 (30.).

Im zweiten Durchgang wollte die TuS weiter nach vorne spielen und gewinnen. Das merkte man sofort. Froschhausen hatte mehr vom Spiel und die besseren Chancen, doch erneut war es der TSV, der das Tor markierte (37.). Eine verunglückte Flanke wurde dann kurz vor Schluss zum Traumtor, wodurch Auheim den 5:3-Endstand perfekt machte (58.).

„Dass wir heute verloren haben, ist ein Witz. Wir waren ab dem Anschlusstor über die gesamte restliche Spielzeit die bessere Mannschaft, zudem waren mindestens zwei Tore des TSV klares Abseits“, so TuS-Trainer Lukas Knedlik.

 

Mannschaft: Konrad Wenzel, Jil Frommknecht, Marlon Schnöring, Vincent Harnisch, Kasimir Wenzel, Nils Hubert, Marc Lambert, Basel Ismael, Pius Mayer, Malte Lutz.

 

Niederlage für D-Junioren –

„Verdient, aber zu hoch“

____________________________________________________

Sonntag, 02.10.2016

___________________________________________________________________

TuS Froschhausen – 1.FC Langen IV   0:8 (0:4)

 

Eine klare Niederlage mussten erneut die D-Junioren der TuS hinnehmen. Mit 0:8 (0:4) unterlag man dem 1.FC Langen IV verdient.

In der ersten Hälfte spielten die Gäste die TuS zeitweise auseinander und führten verdient bereits nach einer Viertelstunde mit 3:0. In der Phase vor der Pause wurde die TuS dann stärker, doch eine Riesenchance wurde nicht genutzt sowie ein reguläres Tor von Mayer zurückgepfiffen. Zu allem Überfluss erzielten die Gäste in der Nachspielzeit das 0:4, psychologisch äußerst unpassend für die Hausherren.

In Halbzeit zwei war spätestens mit Konrad Wenzels unglücklichem Eigentor dann die Moral der TuS-Kicker gebrochen. Der Torwart hielt ansonsten erneut überragend. Trotzdem war die TuS in Hälfte zwei fast ebenbürtig und hätte auch hier das ein oder andere Tor machen können.  Stattdessen konterte Langen eiskalt und schraubte das Ergebnis nach oben.

„Wir haben zwar verdient verloren, aber das Resultat ist viel zu hoch, so schlecht waren wir nicht. Wir haben einfach die Anfangsphase komplett verschlafen, da hat vieles gefehlt“, so das Fazit von Coach Knedlik.

 

Mannschaft: Konrad Wenzel, Luka Keskic, Kasimir Wenzel, Marlon Schnöring, Vincent Harnisch, Nils Hubert, Marc Lambert, Pius Mayer, Maurice Hinzer, Cedric Herburg, Basel Ismael, Jil Frommknecht.

 

E-Jugend: Herburg trifft vierfach – Hattrick in drei Minuten

_____________________________________________________

Samstag, 01.10.2016

____________________________________________________________________

TuS Froschhausen – SpVgg Neu-Isenburg V   9:2 (4:1)
 

Erneuter Kantersieg für die E-Junioren: Mit 9:2 (4:1) schlägt die TuS die SpVgg Neu-Isenburg V im dritten Saisonspiel.

Nach elf Minuten stand es dabei schon 3:0. Luis Heinlein (6.), Luka Keskic (8.) und Felix Iskra (11.) zeigten schon früh, wohin die Reise gehen sollte. Das 3:1 der Isenburger (16.) konterte Rawan Ismael mit dem 4:1 noch vor der Pause (23.). Nach dem Wiederanpfiff gelang der TuS schnell das 5:1 durch Kapitän Keskic (28.). Nach einigen torlosen Minuten startete Cedric Herburg seine Show: Der Offensivspieler traf innerhalb von kürzester Zeit drei Mal und erhöhte somit auf 8:1 (39./40./41.). Diesen lumpenreinen 3-Minuten-Hattrick krönte Herburg nach zwischenzeitlichem 8:2 (45.) mit seinem viertem Treffer zum 9:2-Endstand (47.).

Damit holt die TuS den zweiten Dreier und hat nun sechs Punkte auf dem Konto. „Man kann den Saisonstart insgesamt als gelungen bezeichnen, auch wenn die letzten zwei Gegner für uns eigentlich keinen besonderen Gradmesser darstellen konnten. Trotzdem haben wir es gut gemacht, wobei die Gegentore echt nicht sein mussten“, so TuS-Trainer Lukas Knedlik.

 

Mannschaft: Samuel Irgang, Dragos Bogdan, Luka Keskic, Marcel Andreae, Luis Heinlein, Rawan Ismael, Felix Iskra, Cedric Herburg, Silvian Coban.

 

Hochverdienter Derbyerfolg für E-Junioren – vier Doppelpacker bei der TuS

_______________________________________________________

Samstag, 24.09.2016

______________________________________________________________________

JSG Seligenstadt/Zellhausen/Welzheim IV – TuS Froschhausen   0:8 (0:4)

Einen hochverdienten Auswärtssieg holt die E-Jugend der TuS im Derby bei der JSG Seligenstadt/Zellhausen/Welzheim IV. Klar und deutlich mit 8:0 (4:0) schlug man den Nachbarn im zweiten Spiel der jungen Saison.

Die TuS war von Beginn an das tonangebende Team. Somit folgerichtig brachte Felix Iskra die Gäste in Führung (7.). Bis zum 0:2 dauerte es nun eine ganze Weile, doch dann erhöhte Cedric Herburg für die Froschhäuser (20.). Nun ging es Schlag auf Schlag: wiederum Felix Iskra (21.) und Luka Keskic (24.) trafen noch vor der Pause, so dass man mit einem deutlichen wie verdienten 4:0 in die Halbzeit ging.

Im Anschluss brauchte man erneut wieder eine Weile, bis man das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben konnte. Doch dann war es Luis Heinlein, der nur elf Sekunden nach seiner Wiedereinwechselung die Keskic-Ecke verwertete und zum 0:5 einnetze (36.). Ein zweites Tor markierte dann auch Cedric Herburg, der traumhaft in den langen Winkel vollendete (37.). Ebenfalls Luis Heinlein schnürte dann seinen Doppelpack, indem er auf 7:0 für die TuS erhöhte (39.).  Den Schlusspunkt setzte Luka Keskic, der mit seinem ebenso zweiten Treffer den 0:8-Endstand erzielte (42.).

„Wir haben ein gutes Spiel gemacht, hinten so gut wie gar nichts zugelassen und vorne einige Tore gemacht. Da hat schon vieles ganz gut gepasst“, freute sich Trainer Lukas Knedlik.

 

Mannschaft: Elias Wilhelm, Silvian Coban, Luka Keskic (2), Marcel Andreae, Felix Iskra (2), Luis Heinlein (2), Cedric Herburg (2), Rawan Ismael, Dragos Bogdan.

 

D-Jugend mit Pleite – „Ordentlich Lehrgeld gezahlt“

___________________________________________________

Sonntag, 25.09.2016

________________________________________________________________

SVG Steinheim – TuS Froschhausen   8:1 (2:0)
 

Eine bittere Pleite mussten die ersatzgeschwächten D-Junioren der TuS einstecken. Mit 1:8 (0:2) unterlag die junge Mannschaft  von Lukas Knedlik und Siggi Hill bei der SVG Steinheim.

In einem an sich zunächst relativ ausgeglichenen Spiel gelang es den Hausherren oftmals durch schelle Konter Chancen zu kreieren. Zwei davon nutzten sie, die TuS hatte das schnelle Spiel der SVG nicht im Griff und spielte selbst vorne oft zu umständlich. So ging es mit dem 0:2 in die Kabine.

Im zweiten Spielabschnitt verdaute die TuS den erneuten Rückschlag in Form des 0:3 gut und kam zurück. Nach Notbremse an Ismael gab es völlig zurecht Strafstoß für Froschhausen. Kapitän Nils Hubert ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und verwandelte problemlos zum 1:3 (35.).

Doch das 4:1 für die Gastgeber wirkte dann wie ein Schlag in die Magengrube für die TuS. Innerhalb  von drei Minuten nutzte Steinheim das Momentum eiskalt aus und entschied mit dem fünften und sechsten Treffer die Begegnung endgültig. Die weiteren Tore sind kaum erwähnenswert, bei den Gästen war natürlich die Luft raus. Zu allem Überfluss wurde dann auch noch Basel Ismael rüde gefoult und musste verletzt runter – genauso wie der Gegenspieler, der vom Schiedsrichter völlig zurecht des Feldes verwiesen wurde. „Sowas geht gar nicht und ist nur asozial“, sagte TuS-Trainer Lukas Knedlik. Ein paar gute Chancen in der Schlussphase änderten schlussendlich nichts mehr am Resultat.

„Am Ende müssen wir anerkennen, dass die SVG das sehr intelligent gespielt hat. Wir hatten kaum Zugriff und haben mit der jungen Truppe ohne mehrere Stammspieler heute ordentlich Lehrgeld gezahlt“, so der TuS-Coach zum Spiel.

Schon am kommenden Sonntag kann die D-Jugend aber wieder zeigen, was in ihr steckt. Dann trifft man zuhause auf den 1.FC Langen IV, Anstoß ist um 11 Uhr.

 

Mannschaft: Konrad Wenzel, Jil Frommknecht, Kasimir Wenzel, Cedric Herburg, Nils Hubert, Basel Ismael, Pius Mayer, Marc Lambert, Malte Lutz.

 

F-Jugend extrem dezimiert unterlegen

____________________________________

Samstag, 24.09.2016

________________________________________________

TSG Mainflingen – TuS Froschhausen   4:0

 

Ohne einige Stammspieler und mit gerade so genug Spielern verlor die F-Jugend im Derby bei der TSG Mainflingen mit 0:4. Nach dem 8:2-Auftaktsieg steht somit die erste Niederlage für die Jungs von Antonio Irgang und Johannes Poppe.

 

D-Jugend Remis zum Start – „Müssen eigentlich gewinnen“

___________________________________________________

Sonntag, 18.09.2016

_________________________________________________________________

 

TuS Froschhausen- JSG Seligenstadt/Zellhausen/Welzheim   1:1 (1:1)

Mit einem 1:1 (1:1) im Derby startete die junge D-Jugend der TuS Froschhausen in die neue Spielzeit.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatten die Froschhäuser bereits das Chancenplus. Allein Mayer hatte vier beste Einschussmöglichkeiten. Schließlich brach Basel Ismael den Bann und erzielte die Führung für die Hausherren (24.).

Postwendend jedoch gelang den engagierten Gästen der Ausgleich durch Schütz (25.).

Mit dem Remis ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel erspielte sich die TuS immer mehr Überlegenheit und hatte viele gute Torgelegenheiten. Doch die starke Torfrau der JSG oder der Pfosten bei Lamberts Versuch verhinderten den zweiten Froschhäuser Treffer.

Schlussendlich steht das für die Gäste schmeichelhafte 1:1-Unentschieden. „Wir müssen mit dieser sehr starken zweiten Halbzeit das Ding eigentlich gewinnen. Ärgerlich ist nicht nur, dass wir unsere Möglichkeiten nicht genutzt haben, sondern auch, dass wir zwei glasklare Strafstöße verweigert bekommen haben“, so TuS-Trainer Lukas Knedlik.

 

Mannschaft: Konrad Wenzel, Vincent Harnisch, Kasimir Wenzel, Jil Frommknecht, Nils Hubert, Basel Ismael, Pius Mayer, Marc Lambert, Maurice Hinzer, Cedric Herburg, Malte Lutz.

 

Starke F-Jugend mit Kantersieg zum Auftakt

__________________________________________

Samstag, 17.09.2016

____________________________________________________

TuS Froschhausen – TSV Klein-Auheim   8:2 (6:0)

Die F-Junioren der TuS Froschhausen sind überragend in die Herbstrunde gestartet.

Mit einem 8:2-Heimerfolg gegen den TSV Klein-Auheim konnte das Team von Antonio Irgang und Johannes Poppe auf ganzer Linie überzeugen.

Für eine extrem engagierte TuS traf Sam Parvania dreifach, Linus Spahn und Marlon Laucht erzielten jeweils zwei Tore. Matthis Delventhal trug sich ebenso in die Torschützenliste ein.

 

Mannschaft: Niklas Wilz, Matthis Delventhal, Linus Spahn, Sam Parvania, Lennart Reichenbach, Bennet Spahn, Marlon Laucht, Marius Steinmill.

 

Unterhaltung pur: Auftaktspiel endet mit Niederlage

_____________________________________________________

Sasmtag, 17.09.2016

___________________________________________________________________

Unsere neuformierten E-Junioren haben das Saisonauftaktspiel in der Kreisklasse OF Gruppe 7 am Ende mit 5:7 (3:1) verloren.

Man startete furios in die Partie. Nach nur zwei Minuten ließ der JFV-Keeper einen Versuch von Herburg abklatschen, Silvian Coban war der Nutznießer und sorgte mit dem Nachschuss für die frühe Führung (3'). ...
Cedric Herburg selbst erhöhte nur kurze Zeit später per klasse Schuss auf 2:0 (6').
Nach zwei guten Dreieicher Chancen wurde erneut Herburgs Schuss abgewehrt, diesmal staubte Rawan Ismael ab - 3:0 (15').
Mit dem Pausenpfiff fiel das 3:1 (25').
Nach dem Seitenwechsel spürte man, dass bei der TuS der starke, aber noch angeschlagene Herburg ausgewechselt werden musste, es fehlte vorne der Zielspieler. Trotzdem versuchte man alles. Der Anschluss zum 3:2 (30') wurde sofort gekontert, Luka Keskić erzielte mit einem Traumtor das 4:2 (32').
Doch die Gäste, die nun mehr Platz zum Spielen bekamen, kamen zurück: das 4:3 (34') und schließlich der Ausgleich per Strafstoß (39') ließen nicht lange auf sich warten.
Daraufhin spielten sich die Dreieicher in einen Rausch: der überragende Jeremic brachte die Gäste in Front (42'), das 4:6 folgte nur kurz darauf (44').
Der bei den Froschhäusern überragende Luka Keskić brachte die aufopferungsvoll kämpfenden TuS-Kicker noch einmal heran (45'), doch der JFV machte kurz vor dem Schlusspfiff mit dem 5:7 alles klar (49').

Mannschaft: Samuel Irgang - Marcel Andreae, Luka Keskić, Elias Wilhelm - Silvian Coban, Cedric Herburg, Rawan Ismael (Felix Iskra, Dragoş Bogdan)

D-Jugend geht mit Rückenwind in die Saison

Unsere jungen D-Junioren gehen voller Tatendrang in die Saison 2016/17. Das Team um die Trainer Lukas Knedlik und Siggi Hill möchte mit gutem Fußball und immer vollem Einsatz auch in der neuen Runde überzeugen.

„Wir gehen sehr selbstbewusst an den Start. In den Testspielen haben wir das sehr ordentlich gemacht, es waren einige gute Ansätze da“, so Knedlik.

Die drei Testspiele verliefen ziemlich erfolgreich. Gegen den TSV Dudenhofen II siegte man mit 6:2, bei der JSG Hausen erkämpfte man ein 2:2-Unentschieden und zuletzt gewann man erneut gegen die Dudenhöfer mit 6:3. „Wir kriegen noch zu viele unnötige Gegentore, aber insgesamt haben wir schon jetzt einen tollen Rhythmus im Spiel und sind offensiv sehr stark“, sagt der Chefcoach.

Wir hoffen auf einen guten Saisonstart für alle unsere Jugenden, insbesondere für die jungen D-Jugend-Kicker!

KASIMIR ZWEITER BEI ABSTIMMUNG ZUM 'KINDERTOR DES MONATS'

 

Unser Kasimir Wenzel ist am Ende nur unglaublich knapp an Leon von der TuS Holzkirchen gescheitert. Mit dem objektiv betrachtet schönsten Treffer der ganzen 5er-Auswahl ist Kasimir schlussendlich vor allem aufgrund von seltsamen Webseiten-Problemen gescheitert. Trotz alledem ist das ein tolles Ergebnis und Kasimir sagt wie die gesamte TuS 1880 EUCH ALLEN, die ihr uns unterstützt habt, ein riesen Danke!!!

KASIMIR WENZEL EINER DER FÜNF KANDIDATEN ZUM 'STOLLENHELD DES MONATS SEPTEMBER2016'!

 

Unser letztjähriger E-Jugendakteur ist mit seinem Traumtor vom 21.April 2016 in die 5er-Auswahl der Stollenhelden gekommen!

 

VOTET für Kasi unter www.stollenhelden.de, bis nächsten Montag kann jeder pro Tag je einmal abstimmen!

 

DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!

TuS-Jugend voller Vorfreude in die Saison 2016/17

Unsere Jugendfußballer freuen sich bereits jetzt auf die neue Runde. Erstmals seit der Spielzeit 2011/2012 werden wir wieder mit einer D-Junioren-Mannschaft starten. Dies freut uns sehr. Weiterhin sind – wie bereits die letzten Jahre – auch die Jugenden darunter alle jeweils aktiv, G-Jugend nur im Trainingsbetrieb, F-, E- und natürlich die D-Jugend im Spielbetrieb.

Mit zwei Neuzugängen geht die junge D-Jugend in die Runde und will sich – egal, gegen welchen Gegner, in ihrer Liga behaupten. „Es kann nur darum gehen, dass wir uns schnell zurechtfinden auf dem neuen Platz und mit Spaß am Fußball vielleicht den ein oder anderen Erfolg erzielen können“, so Trainer Lukas Knedlik. Eine genaue Zielsetzung will er nicht ausgeben, genau wie bei den E-Junioren, dessen Coach er ebenso sein wird. „Da müssen wir bei beiden Teams schauen, wie es anfängt, was geht und vor allem in was für einer Gruppe wir sind. Man muss kein Meister werden, um eine schöne Saison zu spielen und Spaß zu haben.“

Auch die F-Junioren – weiterhin trainiert von Johannes Poppe und Antonio Irgang – wollen sich so gut wie möglich behaupten. „Es wird schwierig, aber wir wollen alles geben, um das Bestmögliche zu erzielen“, so Irgang. Zunächst wird hier Anfang September ein Qualifikationsturnier gespielt, anschließend eine Gruppe eingeteilt. Je nach Stärke und eigener Form will man mit Spaß zum größtmöglichen Erfolg.

Die G-Jugend trainiert nur und spielt ab und an mal in einem Freundschaftsspiel. „Das reicht für die Jungs, die sind froh, wenn sie sich mal das TuS-Trikot überstreifen dürfen und damit spielen können“, so der neue Trainer Michael Grimm, der die Betreuung der Kleinsten zusammen mit Anto Keskic übernimmt.

Counter gratis holen